Übelkeit, starke kopfschmerzen und fieber?

5 Antworten

Das "aus dem Nichts" deutet auf eine Grippe oder auf einen grippalen Infekt hin. Auch die Symtome. Eine Erkältung kündigt sich eher schon an, zum Beispiel durch Halsschmerzen.

Du kannst jetzt nur soviel Ruhe wie möglich halten, wenn du Hunger hast, kannst du leichte Mahlzeiten essen, wenn es dir nicht nach Essen ist, brauchst du das aber auch nicht. Viel trinken wäre wichtig, damit der Infekt gut ausgeschwemmt wird.

Und ansonsten frag einfach mal den Arzt, wie du dich jetzt am Besten verhalten sollst.

Bei Nackensteifigkeit in Verbindung mit Fieber würde ich vorsichtshalber den Hausarzt aufsuchen.

Viel trinken hilft erstmal ein bisschen, und wenn du sowieso rausgehst, um zum Arzt zu gehen, würde ich auch gleich in der Apotheke fiebersenkende Schmerzmittel besorgen (wie Aspirin oder Ibuprofen oder Paracetamol). Frag deinen Arzt, welches er dir empfiehlt, kaufen musst du es selber.

Sorry, mußte bei Deiner Frage schmunzeln, vor allem bei dem Nachsatz.


Also ich (weiblich, 41) würde statt im Internet zu posten schon lange beim Arzt wieder raus sein und im Bett liegen und warten, bis ich entweder gestorben bin oder es mir wieder besser geht, je nachdem, was zuerst eintritt.

Was DU jetzt genau NACH dem Arztbesuch machen solltest, wird Dir der Arzt sagen, VORHER empfehle ich Dir evtl nen heißen Tee und dann hinzugehen^^

Geh am besten zur Notaufnahme ins Krankenhaus oder zum Arzt. Lass dich von Freunden oder Familie hinfahren. Eine Hirnhautentzündung kann unter Umständen zum Tod führen.

Heute ist ein ganz normaler Freitag, der Hausarzt hat geöffnet, wieso also die Notaufnahme?

@Pangaea

Der Arzt wird einem am Ende auch nur in die Notaufnahme bringen.

Kopfschmerzen, Nackensteifigkeit, erhöhte Temperatur und Übelkeit - da läuten bei mir die Alarmglocken. Mach mal gar nichts, geh umgehend noch heute zum Arzt. Ich hoffe sehr für Dich, dass mein Verdacht nicht zutrifft: Hirnhautentzündung  - wenn Du Glück hast, ist es nur eine sehr starke Muskelverspannung im Nacken, die zu starken Kopfschmerzen führen kann, was allerdings nicht die erhöhte Temperatur erklärt

http://www.praxisvita.de/meningitis-symptome-sind-kopf-und-nackenschmerzen

Das sind meines Erachtens keine Symptome für einen grippalen Infekt, dann hättest Du zumindest Schnupfen und/oder Halsschmerzen.

Alles Gute. lg Lilo

Was möchtest Du wissen?