Tut eine örtliche betäubung weh?

7 Antworten

Hi,

die Spritze ist ein kleiner Pieks und innerhalb von Sekunden vorbei - die Injektion des Lokalanästhetikums kann kurz drücken und brennen, das war's aber auch schon.

Alles nicht dramatisch.

LG

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Wie brennen ?? stark? ?

Wie stark dann

@Nugget420

Meine Güte: einer empfindet bei einer Spritze den Einstich mehr, ein anderer weniger. Das kann dir keiner sagen, wie sich das anfühlt. Vor einer Woche war ich zur Blutabnahme und habe absolut nichts davon gemerkt.

Die Behandlung selbst nicht, die Spritze ja.

Kann natürlich sein, dass du während der Behandlung z.B. einen Druck merkst.
Aber schmerzen hat man nicht, sonst sollte die Dosis der Spritze erhöht werden.

Aber hey, der Schmerz der Spritze hält nur ca. 3 Sekunden an. Damit kann man doch leben.

ES TUT WEH ?? WIE SEHR ? ich geh auf keinen Fall hin ich will keine spritze die wehtut 😭

@Nugget420

Dann geh nicht hin! Wird ja einen Sinn haben, wenn man dir eine Spritze geben will

Das kleine Goldstück ist ein Hypochonder. Haben wir am 02.07. hier schon ausführlich geklärt.

Aber ich will keine spritze die so wehtut 😭😭

Ich hab schon öfters Blut gespendet ich verstehe nicht was an einem kleinen Picks so schlimm sein soll da hat man ja mehr angst vor Mücken.

Spritzen jucken wenigstens nicht.

Das ist ein winziger Piks.

Davor musst du nun wirklich keine Angst haben.

Ohne Betäubung ist schmerzhafter...

Also is die spritze trotzdem sehr schmerzhaft ?!

@Nugget420

Was soll an einer Spritze "sehr schmerzhaft" sein? Der eine reagiert etwas stärker drauf, der andere weniger...

Tot umgefallen ist noch keiner (Ausnahme: Giftspritzen in den USA)

Was möchtest Du wissen?