Tut die op am Kreuzband sehr weh?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du wirst doch nach der OP mit Sicherheit im Krankenhaus bleiben, oder? Die werden Dir dann auch die Schmerzmittel geben, die Du brauchst.

Eine Manipulation am Knie ist sehr häufig ziemlich schmerzhaft, aber unter konsequenter Ruhigstellung und mit der nötigen Medikation bekommt man das sehr gut in den Griff.

Mach Dir nicht zu große Sorgen. Je mehr Du nämlich Angst vor Schmerzen hast, desto stärker werden sie Dir auch vorkommen!!!

Angst vor den schmerzen habe ich nicht so viel mehr davor das alles klappt und die kein Fehler machen !

@KingOfSalmon

Keine Angst!!! Die werden das durchaus schon mal gemacht haben und so wahnsinnig kompliziert sind OP´s am Kreuzband und Meniskus nicht.

Wird denn offen oder per Arthroskop operiert? Weißt Du das schon?

@KingOfSalmon

Also die Schmerzen nach der OP sind ertragbar,aber du wirst ersteinmal nach der OP einen Krankenhausaufenthalt über dich ergehen lassen. Wenn du Schmerzen hast ,dann hast du eine Schelle an deinem Bett,mit der du die Schwester rufen kannst und die bittest du um Schmerzmittel,jenachdem ,was für Schmerzmittel du erhälst kann dir die schwester auch ohne ärztliche Anweisung geben kann.

@Sternenmami

Nein ich weiß nicht wie sie mich Operieren wollen wo ist denn der unterschied ?

@siefragteuch

Kriege ich Tabletten auch für zuhause ?

@KingOfSalmon

Der Unterschied ist, dass bei einer Arthroskopie nur kleine Löcher ins Knie gemacht werden, und dann die OP mittels Kameras durchgeführt wird.

Bei der normalen OP-Variante wird die Haut über dem Knie aufgeschnitten und man kann alles direkt überblicken.

Die erste Variante ist wesentlich schonender, tut weniger weh, ist aber auch schwieriger.

@KingOfSalmon

@KingOfSalmon also ich habe für Zuhause auch noch Tabletten bekommen(also ich hab ein Rezept dafür bekommen und musste sie mir dann in der Apotheke holen),ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaub es war eine Packung mit 20 Tabletten. Sollte davon eigentlich täglich 3 Stück nehmen, also die hätten dann für gut 1 Woche gereicht, aber ich hab einfach nach 2 oder 3 Tagen mal probiert wie es ohne ist und da meine Schmerzen gut aushaltbar waren habe ich sie dann auch weiterhin weggelassen. Ich habe mir aber nur das Kreuzband gerissen, ich weiß nicht, ob bei dir, durch deinen zusätzlichen Meniskusriss, die Schmerzen(viel) schlimmer sind(was ich aber eigentlich nicht denke?). Falls du die Narkose gut verträgst genieß die ersten Stunden nach der OP, das waren bei mir (von den Schmerzen her gesehen) die schönsten^^

@Sternenmami

sind zwar kleine snitte aber kompliziert ist es trotzdem, darf man nicht übersetzen!!! hatte 3x hintermir dieses jahr schon 2x alleine!!!!

@anik65

meinte überschätzen sorry

Hallo,

Also ich möchte wirklich niemanden angst machen aber meiner Meinung nach kann eine Geburt nicht schlimmer sein. Ich bin vor 4 Tagen am vkb operiert worden. erstmal habe ich den ganzen aufwachraum zusammen gebrüllt, dann haben die mich nochmal schlafen gelegt und dann war ich aufm Zimmer. Meine Güte ich bin echt nicht Schmerz empfindlich aber das war das schlimmste was ich je erlebt habe. den Tag der Op war ich durchgängig an einer Infusion mit novalgin. ich konnte nochmal meine Zehen bewegen und bin nur einmal auf  Toilette gewesen weil ich mich gegen die "Bettpfanne" gewehrt habe. Am 2. Tag habe ich zu den normalen schmerztabletten  (3 m, 3 m, 3 a) nur 2 zusätzlicheine Infusionen bekommen und musste die erste Übungen mit der Physio machen. 

Am 2. Tag nach der Op musste ich voll in den Therapieplan der nächsten Wochen einsteigen. höllische schmerzen aber ich war nicht die einzige :D 

Am 3. tag bin ich dann entlassen worden und kann das Knie unter schmerzen auf 90° bringen und Streckung ist bis jetzt nicht möglich, da ich das bein die letzten 3 Monate nicht Strecken durfte. 

Heute am 4. tag komme ich mit 3 ibuprofen 600 aus. die schmerzen sind zwar da und ich kann noch lange nicht richtig laufen aber es ist auszuhalten.

Also wie gesagt, ich möchte niemandem angst machen und jeder hat ein anderes Schmerz empfinden!

Lg

Ich wurde auch im März an Kreuzband und Meniskus im rechten Knie operiert. Allerdings war das ambulant und ich war 2 Stunden nach der OP schon wieder draußen. Die ersten 2-3 Tage sind schon nicht grade das schönste, aber ich fand es war okay. Ich hatte allerdings auch einen sehr, sehr guten Arzt, der das alles richtig gut fertig gemacht hat. 

Das ist halb so schlimm, wie man es sich vorstellt. Ich hatte auch tierische Angst vorher. Allerdings habe ich auch eine recht hohe Schmerztoleranz. (,,Ein Handballer kennt keinen Schmerz'' :D) Jetzt bin ich im 3. Monat nach der OP und kann schon wieder problemlos Fahrrad fahren und darf anfangen mit Lauftraining.

Du schaffst das schon ! Alles Gute und gute Besserung von mir ^^:)

Ich würde am Donnerstag 16.08.18 operiert. Vorderes Kreuzband am nächsten Tag dürfte ich heim. Schmerzen hab ich überhaupt keine. Mir wurde die Sehne aus dem Oberschenkel entnommen, da habe ich starken Muskelkater, ansonsten nehme ich nur ibu 600 weil die auch Entzündungshemnend sind. Hatte einen Top Arzt 😊

Hey,

Naja ... was willst du jetzt hören?

Ja es war unheimlich schlimm. Hatte das gleiche.

Hatte schon einige Op's aber das war das schlimmste. Will dir ja keine Angst machen.

Ich glaub nicht, dass das hilfreich ist. ;-)

Liebe Grüße, Flupp

Ja ich will es wissen !

@KingOfSalmon

Ich hatte gleich nach der Op unheimliche Schmerzen und musste die nächste Zeit imemr Schmerzmittel kriegen.

Weil ich es nicht ausgehalten hab. Und ich bin nicht gerade zimperlich.

War wirklich das schlimmste, was ich bisher hatte ;-)

Was möchtest Du wissen?