tut blutabnehmen wirklich weh?

5 Antworten

es sticht ganz kurz.am besten in eine andere Richtung gucken,manchen wird schwindelig wenn sie ihr eigenes Blut sehen.

Das kommt drauf an wie fähig der Blutabnehmer ist. Ich muß oft zur Blutabnahme, picksen tut es immer - logo. Manchmal tuts auch mehr weh, wenn der Arzt z.b. nicht gleich richtig die Vene trifft, sondern vielleicht auch mal durchsticht. Bei mir tut es in der Armbeuge am wenigsten weh. Am Unterarm am Meisten, weil da die Haut dicker ist. An der Hand ist es mir auch sehr unangenehm. Das ist aber auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich, je nachdem wie schmerzempflindlich du bist. Zu Beginn hatte ich mehr angst und so auch mehr Schmerz empfunden. Aber ich habe mich dran gewöhnt, muß jede Woche zur Blutabnahme oder auch Infusionen, tut nicht mehr so weh. Ameise

Nein, das einzige, was vielleicht etwas wehtut ist der kleine Pieks mit der Nadel.

Bin ganz ehrlich ich hatte eine dicke nadel es tut schon für einen KURTZEN moment schon bissel mehr als picksen aber impfen ist nicht schlim

Mir zumindest nicht. Keine Sorge, da spürst du nicht viel. Kurzter Pieks und das war es.

Was möchtest Du wissen?