Tumorart bestimmen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Manche Tumore haben eine charakteristische Form, durch die der Arzt die Metastasenbildung bereits erkennen kann, besonders in fortgeschrittenen Stadien. Aber viele sind in frühen Stadien klein und rund, dann können es gutartige oder bösartige sein, dann hilft nur die Gewebeprobe. Es hängt stark vom Tumor ab.

"Aber viele sind in frühen Stadien klein und rund, dann können es gutartige oder bösartige sein, dann hilft nur die Gewebeprobe. Es hängt stark vom Tumor ab." Genau das denke ich auch, aber er hat gesagt er ist gutartig. Und das nur durch ein CT ohne Kontrastmitel. Schon komisch. Nagut.

@Moggelle

Im Zweifel würde ich noch einen anderen Arzt konsultieren. Schließlich sind sie auch nur Menschen und machen Fehler.

@Moggelle

hoffentlich wird das gewebe trotzdem noch histologisch untersucht! manchmal kann man an der abgrenzung des tumors vermuten, ob der gut- oder bösartig ist. gute sind eher scharf abgegrenzt, böse verwachsen sich ins umliegende gewebe. aber das ist absolut kein sicheres merkmal!

ich hab selber einen tumor, also ich bin mir sicher das man da ne Probe nehmen muss um festzustellen was für eine Art dies genau ist und ob gutartig oder bösartig. Außer man beobachtet den Tumor "längere" Zeit und vergleicht dann immer die MRT Bilder mit einander, daran kann man dann zumindest bestimmen wie schnell er wächst und in welcher Klasse 1-4 der Tumor ist. 1=gutartig nicht wachsend 2=gutartig langsam wachsend 3=bösartig langsam wachsend 4=bösartig schnellwachsend! Hoffe ich konnte dir helfen! Ciao

habe auch einen tumor an meiner schilddrüse haften.ja,durch röntgen kann man feststellen ob das ein lieber oder böser ist.

Vielleicht hat der Arzt schon Metastasen gesehen? Für die genaue Identifizierung des Tumors wird man mehr Untersuchungen benötigen.

Du kannst ja einem richtig Mut machen!

@Quandt

Ich hab doch nur eine Vermutung in Form einer Frage geäußert.

Ersteinmal vorneweg, natürlich ist eine Gewebeprobe IMMER die sicherste Alternative um zu sehen, was du genau hast, aber es gibt bestimmte Eigenschaften, an denen man schonmal im Vorfeld einen "Verdacht" äussern kann. Z.b., ist der Tumor frei beweglich, das heisst, kann ich diesen unter der Haut verschieben. Dann kann man erkennen wie ein Tumor wächst, infiltrierend oder nicht. Dann kann man erkennen ob ein Tumor gefüllt ist oder nicht usw. usw.

Das denke ich auch, außerdem spielt auch die Erfahrung des Arztes eine große Rolle.

Was möchtest Du wissen?