trotz zähneputzen zahnschmerzen warum?

5 Antworten

Ja, Du solltest mal zum ZA gehen - da sollte man mind. 1 x im Jahr ohnehin hingehen. Es reicht nich, sich nur die Zähne zu putzen - ab und zu kann man dennoch Karies bekommen und dann zieht es auch schon mal. Also nix wie hin - kann auch das Zahnfleisch sein - aber wenn Du noch lange wartest, tut es vielleicht fürchterlich weh irgendwann...............wäre schön, wenn Putzen reichen würde, dann wären Zahnärzte aber auch nicht nötig.....lacht***

Es kann auch sein, dass Du einen Zahn entzündet hast bzw. dessen Wurzel. Da die Entzündung von außen nicht unbedingt zu sehen ist, solltest Du unbedingt zum Zahnarzt, damit auch ein Röntgenbild erstellt werden kann. Gleichzeitig kann ich Dir auch die Elmex-Zahnpasta gegen empfindliche Zähne empfehlen. Dabei werden insbesondere die Zahnhälse geschützt, damit auch die Kalt-Warm-Empfindlichkeit reduziert wird.

ZA! kann auch nur eine zahnfgleisch entzündung sein... kann ganz viele Möglichkeiten haben, ich bin ZA- Helferin und ich sag immer eine Ferndiagnose ist doof, ich hab zwar einen Röntgenschein (ich darf also röntgen) hababer keinen Röntgenblick"!

Wenns beim Essen wie ein Blitz reinzieht, dann sind wohl die Zahnhälse frei. Sie sind nicht vom schützenden Schmelz bedeckt. Wie schon erwähnt lass die Stellen vom Zahnarzt versiegeln und verwende Elmex GELEE aus der Apotheke. Auch die Putztechnik überprüfen lassen wie horizontales Schrubben, zu festes Aufdrücken...sonst verschlimmern sich die Defekte.

Würde auf jeden Fall zum Zahnarzt gehen, sonst wird es noch schlimmer. Erst wenn du die Ursache kennst, kannst du die Schmerzen behandeln.

Ich hab das Gefühl dass ich die Zähne nicht richtig putze. Schlimm?

Hi, ich bin w/13 und putze eigentlich nicht gern die Zähne, aber es ist für mich auch kein Weltuntergang. höchstens putze ich mir 3 oder 4 mal die Zähne am Tag, mindestens nur einmal (oder gar nicht). Das Problem ist also nicht ob oder wie oft ich die Zähne putze, sondern eher wie. Es war nämlich so: Ich habe eine feste Zahnspange und gehe deshalb natürlich auch zum Kieferorthopäden. Bei der Zahnputzschule wurde getestet wie gut ich meine Zähne putze indem die mir so ein Gel in den Mund getan haben und es dann je nach Farbe zeigt, wie gut ich sie putze. Nachdem man dann das Gel draufhat muss man es ganz kurz einwirken lassen und dann mit Wasser ausspülen. Wenn die Farbe immer noch an den Zähnen bzw. im Mund zu sehen ist, putzt man die Zähne nicht so gut und wenn sie einigermaßen gut runtergeflossen ist, putzt man sie gut. Bei mir war es leider nicht das beste Ergebnis und seitdem mache ich mir schon ein bisschen Sorgen, denn ich weiß ja selber dass ich die Zähne ziemlich kurz putze (maximal 30-40 Sekunden). Ich habe einfach Schwierigkeiten mit dem Zähneputzen weil das einfach total lange dauert ganze 3-5 Minuten die Zähne zu schrubben und die gleichen Bewegungen zu machen. Ich hab das Gefühl jeder kriegt es ohne Probleme hin, nur ich nicht. Und das macht mir eben ziemlich Sorgen, weil ich ja gesunde Zähne haben möchte. Ach ja und ich benutze jeden Abend (wenn ich auch die Zähne putze) Mundspülung und dieses Bürstchen (um zwischen die Zahnspange zu kommen). Fühlt vielleicht jemand so wie ich und kann mir jemand Tipps geben wie mir das Zähne putzen ein bisschen mehr Spaß machen könnte? Danke im Vorraus. P.S.: Tut mir leid für den Roman, aber ich möchte meine Fragen immer ausführlich erklären ^-^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?