Trotz Lungenentzündung im lager arbeiten?

5 Antworten

Du bist ernsthaft krank und musst dir Ruhe antun.

Ich habe selber vor 5 Jahren eine Lungenentzündung gehabt und vor 3 Jahren eine Lungenembolie mit Belastung der rechten Herzkammer und reitendem Thrombus durchlebt. Ich weiß also was vor sich geht.

Wer so krank ist wie du, darf nicht arbeiten, sondern ist verpflichtet dafür zu sorgen, seine Arbeitsfähigkeit zu schützen und wieder herzustellen. Eine Lungenentzündung ist eine ernsthafte organische Erkrankung und kein Schnupfen bei dem man zur Not auch mal auf der Arbeit erscheinen kann.

Ich habe sowohl bei der Lungenentzündung als auch bei der Embolie jeweils 2 Wochen krank gefeiert und anschließend 2 Wochen Urlaub, weil der eh schon eingereicht war. Und ich habe diese 4 Wochen auch jedesmal gebraucht um wieder Tritt zu fassen.

Du solltest auf jeden Fall noch bis Jahresende zu Hause bleiben. Vor dem Hintergrund meiner Erfahrung rate ich dir auch noch in der ersten Januarwoche daheim zu bleiben. Was du brauchst ist Ruhe.

Hallo,

definitiv NEIN! Wenn es aktuell noch nicht besser ist, vorallem mit sehr hohem Fieber, lasse dich in ein Krankenhaus bringen, in ein Vernünftiges. Ich hatte selber schon einen Lungenentzündung, wenn ich an diesem Tag nicht ins Krankenhaus gefahren wäre, dann wäre ich gestorben. Deswegen rate ich dringend, sollte es mit den Medikamenten nicht besser sein, sofort ins Krankenhaus.

Eine gute und baldige Genesung wünsche ich.

LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke, durftest du auch erstmal kein Antibiotikum nehmen? Der arzt meinte ich bin noch weit davon entfernt. Als ich im krankenhaus war an dem sonntag, war die Schwester noch so gemein & meinte dafür gibt es niedergelassene Ärzte dafür kommt man nicht ins krankenhaus! Trotzdem wurde ich behandelt.

Falls es in der Nähe ein anderes Krankenhaus gibt, fahre dorthin. Ich habe sofort Infusionen bekommen. Medikamente keine. LG

Ich kann dich total verstehen das du dir Gedanken machst wegen deiner Kollegen aber bitte bedenke das du sehr krank bist und wenn du keinen Zusammenbruch riskieren willst und an Weihnachten im Krankenhaus liegen möchtest solltest du dich weiterhin schonen und zu Hause bleiben

gute Besserung

Auf gar keinen Fall. Eine Lungenentzündung kann sich ein paar Wochen hinziehen und in der Zeit braucht der Körper Ruhe. Eine Lungenentzündung ist keine Lapalie..sondern sollte man ernst nehmen. Gerade bei hohem Fieber ist Bettruhe angesagt.

Gute Besserung

ich lasse meine mitarbeiter genau im Weihnachtsstress allein deshalb fühle ich mich so schlecht

Und genau das ist eine riesen Problematik. Wenn dieses Gefühl aufkommt, fand die Vergiftung schon statt - Wenn der Arbeitgeber, oder das Kollegium, sei es direkt, oder indirekt das Gefühl vermittelt, Krank zu sein ist etwas schlechtes, wofür man sich noch schlechter fühlen muss. "Wehe eine Fachkraft lässt uns während des Weihnachtsbooms im Stich." Traurig.

Stimmt, vorallem ich bin da in 3 monaten weg das mit den lager ist nur zur Überbrückung bis mein Studium Anfängt. Aber ich fühle mich einfach schlecht.. Obwohl wir rund 3 tausend Mitarbeiter sind denke ich das wenn genau ICH fehle es schlecht sei ich denke mehr darüber nach als wie ich wieder gesund werden soll!

@Ophelia21

Da macht die sich solche Gedanken, wo sie doch bald ein Studium anfängt, unglaublich. Hau den Krankenschein rein, rauch etwas Gras und erhol dich!

Mother of God.

@Ebersson

Ich bin bei dem lager noch in Probezeit.. könnten sie mich den kündigen wenn ich krank bin? Weil ich bin es ja wirklich! Und kündigung ist bei denen mit einer zwei wochen frist

@Ophelia21

Wie lange bist du schon Krankgeschrieben, liebes?

@Ebersson

Seit letzer woche mittwoch .. dienstag bin ich nach 4 std nach hause gegangen, habe meinen Manager erklärt das es mir nicht gut geht und ich durfte gehen

@Ophelia21

Deine Genesung geht vor. Wenn du Krank dort aufkreuzt, hat niemand was davon. Gönn dir genug Auszeit. Angenommen, die werfen deinen @rsch da unten raus, dann wirst du schon noch woanders was finden, so als angehende Studentin.

Was möchtest Du wissen?