Trotz Kohlenhydrate abnehmen?

11 Antworten

Es ist nicht gut sich selbst die Peitsche zu geben, ist der eigenen Wertschätzung sowie Selbstgenuß und Selbstgenügsamkeit nicht zweckdienlich. Ein übermäßiger ehrgeiz ist in dieser Richtung hat was Zuchtmeistermäßiges an sich, ein grausames Über-Ich, dass da obwaltet. Daher laute die Devise: langsam, Eile mit Weile und sich nicht überfordern, also die Meßlatte etwas niedriger hängen, andernfalls treibst du Schindluder mit dir selbst. Warum du nun von vegetarisch hin zu vergan umschalten möchtest, zeigt einen gewissen Fanatismus auf, der bedenklich ist, da vergane Kost doch Manches missen läßt. Ich denke da z.B. an Molkereiprodukte, die von Butter mal abgesehen, doch schätzenswert sind, wenn denn der Fettgehalt gering ausfällt. Warum? Nun, die vorhandene Milchsäure besonders in Jogfhurt und Kefir sind der Verdauung recht förderlich, einer Darmsanierung zweckdienlich. Unabhängig bzw. zusätzlich zu all der Diät sollte mal ein Endokrinologe aufgesucht werden, resp. ein Arzt, der deine Hormonwerte überprüft als auch entsprechende Enzyme in Augenschein nimmt, saofern die noch nicht geschah. Dabei geht es u.a. um deine Cholesterin,- sowie Insulinwerte. Sollte da alles im grünen Bereich sein, sollte ein Ernährungsfachgespräch geführt werden, damit nicht wild und ungezielt vorgegangen wird. Ein bloßer Voluntarismus, gewürzt mit zurechtgebastelten Ideen, ist hingegen zu überdenken.

"Fanatismus" :-D oh Gott. Muttermilch einer fremden Spezies zu trinken ist alles andere als GESUND. Vegane Ernährung ist absolut indiskutabel die einzig richtige für den Menschen.

@avouer

Ich trinke grundsätzlich keine Milch, sie löst Ekel bei mir aus, doch in verarbeiteter Form ist sie mir willkommen. Es ist vor allem die rechtsdrehende Milchsäure, die ich zu schätzen weiss, die bekanntlich günstig auf die sogenannte Darmflora einwirkt. Eier esse ich auch keine, deren erhöhte Cholesterinwerte schrecken mich ab, alos lasse ich es sein. Schweinefleisch esse ich kaum, es enthält gleichfalls zu viel Cholesterin und schmeckt nicht gerade gut, Hähnchen verzehre ich fast nie, weil aus der Massentierhaltung kommend, ergo ernähre ich mich vernünftig. Selbstredend, dass ich keine Schlagsahne verspeise und auch keine Butter, also iss schon alles in Butter. Süßigkeiten, Zucker und Gebäck meide ich grundsätzlich. Exzessives Reinfuttern finde ich primitiv und armselig, man muß schließlich keinem Trimalchio und auch keinem Gargantua und auch keinen Prolls nacheifern.

Wer tierische Produkte konsumiert, ernährt sich nie "vernünftig". :-D

@avouer

Jäger,- und Sammlervölker ernähren sich durchaus vernünftig, sind sie doch weitestgehend frei von Zivilisationskrankheiten, gesund und bei Kräften, sofern sie ihre Lebensweise beibehalten konnten resp. können. Gleiches galt für die Menschen der Alt,- und Mittelsteinzeit. Erst mit dem Aufkommen von Ackerbau und Viehzucht traten besagte Krankheiten auf, die zuvor sehr selten waren. Wie ernährten sich die Jäger,- und Sammlergesellschaften? Nun, außer Fleisch und Fisch verzehr(t)en sie Beeren, Pilze, Nüsse, Eicheln, Bucheckern, Maronen, Wurzeln, Wildobst zuweilen, Kräuter, einige Pflanzenblätter entweder als Salat oder als Gemüse, sowie  junge Triebe.

Hallo! 1000 Kalorien sind gefährlich wenig und der Weg ist falsch. Die Fettverbrennung ist ein im Körper ständig ablaufender Vorgang. Das Ausmaß hängt immer vom Grad körperlicher Betätigung und damit vom Energiebedarf ab. Aber : Dein Körper greift in der Regel nur in Ausnahmesituationen auf Eiweißreserven zurück. 

Dies wird bei einer Diät oder Hungern der Fall sein. Das ist auch der Grund, warum dann neben den Fettpolstern auch die Muskeln schrumpfen. Diese bestehen nämlich größtenteils aus Eiweiß. Isst man wieder normal folgt Jo-Jo.

Einen dauerhaften Erfolg hast Du nur mit dem richtigen und auch effektiv gemachten Sport bei wenn dann nachhaltig umgestellter Ernährung. 

Beispiel : Eine Freundin hat nur durch das Joggen über 40 kg abgenommen und jetzt seit 14 Jahren Idealgewicht. Ohne hungern oder Diät, sie hat übrigens wesentlich mehr Kohlenhydrate in der Nahrung als früher. 

Alles Gute.

Ich musste dieses Jahr im Krankenhaus täglich 2500 kcal essen und hatte keinen Jojoeffekt..

Es gibt verschiedene Stoffwechseltypen. Manche setzen eher bei Fett an und manche bei Kohlehydraten. Entscheidend ist aber die Kalorienbilanz. Wenn du Süßigkeiten, Honig und Zucker weglässt, ist eine gesunde Ernährung auf veganer Basis aber relativ kalorienarm und Ballaststoffreich, durch das ganze Gemüse. Wichtig ist, dass du kein Weißmehl ist, nur Vollkorn. Viele vegane Lebensmittel haben eine niedrige Kaloriendichte und insofern kann man bei einer gesunden veganen Ernährung relativ gut abnehmen. 

Was ich allerdings nicht empfehle, ist Massen an Obst, da dort relativ viel Zucker drin ist. Gegen 1,2 Portionen am tag ist nichts zu sagen, aber bitte nicht mehr. 

Abnahme von Fett im Körper funktioniert erst dann, wenn die
Fettverbrennenden Zellen im Körper aktiviert werden. Diese werden nur
dann aktiviert wenn der Körper wenig Kohlenhydrate im Körper verdaut.
Sobald KH im Körper eingeführt werden stoppt die Fettverbrennung, da
sich der Körper gegen die überflüssigen KH ankämpfen muss. Es gibt keine
Diäten oder sonstiges, es ist einfach Marketing und Verkauf. Abnehmen
geht so einfach.

Gruß und viel Erfolg

Hey,

Ich ernähre mich seit 2 Monaten Low Carb nach Dr.Strunz und bin von
ihm begeistert. Ich habe direkt in den ersten Monat 4Kg überschüssigen
Fett verloren und mein sixpack sansatz kommt heraus.

Dabei muss man sagen, das es am anfang nicht einfach war auf
kohlenhydrate zu verzichten, d.h kein Zucker, kein Brot, kein reis, kein
Nudeln. Die meisten fragen sich was kann man denn da noch essen?

Wenn man bisschen Zeit investiert finden man sehr viele und lecker
sachen die man anstatt kohlenhydrate essen kann wie viele Eiweiße wie
Fisch, fleisch, Milchprodukte, Quinoa als reisersatz und vieles mehr.

Nach einigen wochen stellt sich der körper um und verbrennt fett sehr
schnell. Warum? Weil der körper das fett erst dann verbrennen kann,
wenn keine bzw wenig kohlenhydrate eingenommen werden.

Hoffe dir mit der Frage geholfen zu haben.

Gruß und viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?