Transsexualität zwei mal?

3 Antworten

mit der Neovagina bin ich so unzufrieden, dann lieber doch meinen alten Penis zurück.

.

Eine interessante Frage. Ich glaube nicht, dass man sein Geschlecht so oft wechseln kann wie seine Unterwäsche.

Dazu, bevor es zur Geschlechtsumwandlung kam, waren doch viele Schritte erforderlich um nach Möglichkeit solche "Irrtümer" auszuschließen.

Dass möglicherweise nicht alles sich so entwickelt wie man es sich in seiner Phantasie vorgestellt hat, das ist aber für alle menschen - gleich welches Geschlecht - nicht unterschiedlich.

Wenn es denn so sein sollt, frage Deinen Arzt und Deine Krankenkasse. Obwohl ich Zweifel habe, dass eine Geschlechts(rück)umwandlung ein zweites mal finanziert werden würde.

Wir reden nicht von mir ich frage im allgemeinen weil mich das interessiert, und ich schrieb ja nicht von mir.

@Simonderbabo

Das macht grundsätzlich für die Frage keinen Unterschied.

Den „alten Penis“ kann man definitiv nicht zurückerlangen, da dieser ja für den Bau der Neovagina verwendet wird.

Es gibt tatsächlich Leute, die sich nach einer Geschlechtsangleichung wieder „zurück operieren“ lassen (das ist aber nur ein winziger Bruchteil). Allerdings bin ich mir da nicht sicher, inwiefern das nach der Angleichung beim Genital möglich ist. Vielleicht kann auf die selbe Weise wie für Frau-zu-Mann Transsexuelle ein Penoid aus körpereigenen Gewebe aufgebaut und anoperiert werden? Ich bin mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher.

Theoretisch kann man alles machen. Wie es dann praktisch ausschaut und mit welchem Material man dann arbeiten kann, ist eine andere Frage.

Außerdem müsste der Betroffene es selbst zahlen. Auch bezweifle ich eine Umentscheidung stark, da es ja eine "Überzeugungstat" war.

Warum bin ich genau davon betroffen?

Hallo,

Ich habe mich hier angemeldet, um meine eigenen Probleme mal zu beichten und nach hilfreichen Antworten zu suchen. Nun, da ich weiß, dass ihr alle keine Experten in einigen Gebieten seid, aber es welche gibt, die sich für das Gebiet interessieren, möchte ich hier mal gerne ausplaudern.

Ich bin 16 Jahre alt, männlich und habe einige Probleme mit meinem Geschlechtsteil. Ich habe einen krummen Penis (der wirklich sehr krumm ist), eine zu lange Vorhaut und Hornzipfel. Dazu bin ich noch übergewichtig. Ich habe ca. 15kg zu viel. Bin 177cm groß und wiege 91,5kg. Ich würde gerne abnehmen, um mich in meinem Körper wohl zu fühlen. Sex würde ich auch gerne haben, aber das GEHT NICHT, da ich meine Hornzipfel einfach als ein kosmetisches Problem sehe, meinen krummen Penis finde ich auch nicht sehr attraktiv, dazu ist mein Penis noch asymmetrisch und meine Eichel ist extrem trocken. Für mich lohnt es sich nicht abzunehmen, da ich mit KEINER Frau Sex haben möchte, da ich einfach Angst habe, ausgelacht zu werden, wegen meinen krummen Penis und den Hornzipfeln. Ich habe bald einen Termin beim Hautarzt, dort werde ich auch gleich meine Ärztin fragen, ob ich meine Hornzipfel mit einem Elektrokauter wegmachen lassen kann. Da mein Urologe gesagt hat, ich soll es nicht wegmachen, denke ich, dass meine Hautärztin auch Nein sagt.

Dann kommt mein krummer Penis. Ich werde ihn beim Termin beim Urologen zeigen, einmal wegen der Verkrümmung und der zu langen Vorhaut. Ich werde niemals Sex haben, und abnehmen werde ich auch nie und alles wegen meinem Penis. Es ist mein GRÖßTES Problem. Ich bin einfach total unzufrieden. Mit 16 eine OP am Penis wegen der Verkrümmung geht auch nicht aus irgendwelchen Gründen. Wegen meines Penis bin ich unzufrieden, er belastet sehr meine Psyche. Abnehmen verhindert er auch. Nur weil er wie ein Miststück aussieht. Dazu ist mein Penis noch in der Mitte am dicksten; erst kommt 5cm und dann 6cm dann wieder 5cm. Das sieht auch nicht gut aus. Ich habe auch schon versucht, ein Kondom drüberzuziehen, nur ging das SEHR SCHWER. Ich weiß echt nicht mehr weiter. Mein Penis zerstört einfach alles. Sex hatte ich noch nicht, werde ich auch nie haben. Dann bleibe ich lieber fett und hässlich am PC, als draußen im echten Leben was zu machen...

...zur Frage

Kondom rutsch mit Vorhaut beim Anprobiere?

Hallo,

Meine Freundin und ich wollen demnächst unser erstes Mal haben. Zur Info, wir sind beide 16 Jahre alt und das ist unsere erste Beziehung. Dementsprechend hatten  wir auch noch nie unser erstes Mal.
Ich (der Junge) habe Kondome anprobiert, dennoch hat sich ein Problem ergeben, was sich meine Vorhaut nennt. Meine Vorhaut ist lang, muss aber dennoch nicht beschnitten werde da ich keine Vorhautverengung habe. Beim Anprobieren schiebe ich die Vorhaut so weit zurück wie es geht (ohne Schmerzen) dabei bilden sich am Penis-schaft wie so Speckfalten bzw. Hautfalten welche die überschüssige haut sind. Ziehe ich das Kondom über den erigierten Penis, mit Vorhaut zurückgezogen, sitzt am Schaft Alles wie es sitze sollte. Es rutsch nichts und lässt so wie es gehört nich leicht, aber auch nicht schwer wieder vom Penis abnehmen (Kein Rutschen am Schaft!). Dennoch habe ich versucht den Akt etwa nachzuspielen und dabei ist mir aufgefallen das wenn ich die Stoßbewegung mache mein Penis im Kondom nach vorne rutsch, und bei der Ziehbewegung meine Vorhaut durch dich eben schon genannte überschüssige Haut, samt Kondom nach Vorne Rutscht. Das Kondom sitzt beim normal anziehen, an der Eichel auch nicht fest sondern bildet Falten und das Kondom ist oben klar deutlich, nicht fest sitzen.

Jetzt meine Frage: Ist es schlimm wenn das Kondom so mit der Vorhaut rutscht und der Penis quasi in das Reservoir stößt (Luftblasen entstehung im Reservoir). Muss das Kondom auch an der Eichel so richtig fest sitzen (Reservoir ausgeschlossen).

Ich weiss echt nichtmehr was ich machen soll, das Kondom rutsch wirklich wie eine Vorhaut mit... Ich wäre wirklich dankbar wenn mir jemand helfen könnte, da ich echt Panik habe das es reißt. Meine Freundin will auch erstmal nicht die Pille nehmen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?