Tonkabohne als Räucherwerk?

3 Antworten

siehe wikipedia: frisch gerieben als Räuchersubstanz werden Tonkabohnen ebenfalls verwendet.

meine methode, kräuter und gewürze zu räuchern, besteht darin, eine flache glühbirne mit der flachen fläche nach oben als heizfläche zu verwenden. damit die gewürze nicht runterfallen, lege ich einen schlüsselring auf die fläche, und in die mitte streue ich die räuchermischung wie weihrauch, gewürznelke, sternanis, beifuß, sambrani und anderes. bei dieser methode langt bereits ein räuchern von 1-3 minuten, dann fangen die gewürze an zu riechen, und ich mache die lampe wieder aus, bevor das räucherwerk schwarz wird und dann verkohlt riecht.

du kannst dir  auch einen essloffel so biegen wie ein hufeisen, so dass du ihn mit einem daruntergestellten teelicht erhitzen und das räucherwerk in den löffel streuen kannst.

das übliche ist natürlich die räucherkohle, aber die ist eher für große räume wie kirchen etc. geeignet und stänkert ein normales wohnzimmer ziemlich schnell voll. außerdem hat sie ihren eigengeruch und ist für die lunge nicht gerade gesund.

Woher ich das weiß:Beruf – Meditationslehrer seit 1972

Habe improvisiert und nutze jetzt ein Stövchen mit Alufolie. Dampfdauer hängt von Masse und Entfernung zur Kerze ab :)

mit alufolie habe ich auch einmal experimentiert, bis mich jemand auf die giftigen dämpfe aufmerksam machte, die beim erhitzen der folie entstehen. wenn du die erhitzte folie ohne räucherwerk genau betrachtest, siehst du einen leichten rauch aufsteigen, und anschließend sieht die folie matter aus, weil sie etwas geschmolen ist. das zeigt, dass tatsächlich giftige dämpfe aufsteigen. ich würde also an deiner stelle lieber auf alufolie verzichten. siehe dazu:

https://www.br.de/themen/wissen/aluminium-gefaehrlich-gesundheit-100.html

Woher ich das weiß:Beruf – Meditationslehrer seit 1972

hahaha. Ich nehm die für den Nachtisch....

Was möchtest Du wissen?