Tollwut Spritze nach Biss- Kosten

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann auch nur raten, alle Belege zu sammeln, auch über Flug etc. und sich dann an Reisekrankenversicherung sowie normale KK zu wenden. Wenn´s Ihr keine Ruhe lässt, kann sie ja auch jetzt mal bei RK anrufen, ggf. auch KK, und nachfragen,w as die alles brauchen.. denn jetzt ist sie ja vermutlich noch vor Ort und kann nötige Sachen noch schneller besorgen, als wenn sie nachher wieder daheim ist.

Zur Information - Nach langen, zähen Verhandlungen hat die KK den größten Teil der Kosten bezahlt. Allerdings keinerlei Telefonkosten (zum Reisebüro, die allerdings überhaupt nicht halfen! KK, eigene Flugsuche und Reservierung,eigene Suche und Anfrage an Krankenhaus und Bestellung des Impfstoffes usw) in Höhe von über 300Euro (Handy!). Meine Schwester bekam im KK Singapur die 1.Spritze, anschließend alle 3 Tage eine neue.Den Impfstoff hatte sie mitbekommen,was auch ziemlich kompliziert war, denn er mußte immer sehr kühl aufbewahrt werden- und das auf einer Rundreise!. Zusätzlich gestaltete sich als sehr schwierig, dass kaum ein Arzt auf Bali zur Impfung in der Lage war, es strikt ablehnte und viel Zeit mit der Suche verging (Schwester hatte Urlaub auf diversen Inseln gebucht). Zum Glück blieb keinerlei gesundheitlicher Schaden, aber alles in allem war es doch sehr ärgerlich - und auch sehr schmerzhaft. Also, Vorsicht vor den "süßen kleinen Affen"!!

ruft bei den versicherungen an und fragt nach.

ich gehe davon aus, das dafür die auslandsversicheurng zuständig ist, abe rfragt dort erstmal nahc und lest das kelingedruckte

erst mal alle belege sammeln und dann - wenn sie wieder in D ist - mit der KK kontakt aufnehmen.

ich denke nicht

Was möchtest Du wissen?