Tollwut-Impfstoff nicht in Apotheken erhältlich – woher nehmen?

5 Antworten

Eine aktive Impfung ist nur in seltensten Fällen erforderlich, sie ist nicht ungefährlich. Die passive Postinfektionsprophylaxe dagegen erfolgt, wenn es einen Kontakt mit einem an Tollwut erkrankten Tier gab. Das reicht aus!

Ruf doch mal beim Gesundheitsamt an. Ich glaube,die sind zuständig, dass der Bevölkerung ausreichend Impfstoffe zur Verfügung stehen.

Mir ist nur bekannt, dass gegen Tollwut geimpft wird, wenn gebissen wurde. Also eine ganz andere Impfung als vorher schon prophylaktisch. Vielleicht gibt es auch nur noch die erste Möglichkeit. Ich würde nochmal mit dem Arzt Rücksprache halten, der sollte normalerweise auch Wissen, wo man den Impfstoff bekommt. Sonst wirklich mal beim Gesundheitsamt anfragen, die sollten darüber informiert sein. Sonst vielleicht auch mal bei diversen online Apotheken probieren?

http://weltreise-info.de/forum/index.php?topic=1709.0

Ich habe erfahren, dass der Impfstoff zurzeit gar nicht verfügbar ist, da die Firma mit der Produktion nicht nachkommt. Das geht schon seit Monaten und meine Apothekerin bezweifle, dass der Impfstoff in den nächsten drei Monaten wieder verfügbar sein wird.

Momentan besteht tatsächlich ein Engpass beim Tollwut-Impfstoff. Apotheken haben diesen Impfstoff ebenso wie Ärzte sowieso kaum vorrätig. Wenn er benötigt wird, wird er über den Pharmazwischenhändler innerhalb kurzer Zeit an die abgebende Apotheke geliefert. Es hat daher also wenig Sinn, einzelne Apotheken "abzuklappern". Versuche es aber doch mal beim Gesundheitsamt oder beim Tropeninstitut.

Möglicherweise ist die Tollwutimpfung aber auch gar nicht notwendig. Diese wird nämlich für einen Auslandsaufenthalt regelmäßig nur empfohlen, wenn ein Kontakt mit wild lebenden Tieren geplant ist.

Was möchtest Du wissen?