Todesfall in der Familie (37 SSW) - zur Beerdigung fahren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das tut mir sehr leid für dich, mein herzliches Beileid.

Trotzdem würde ich die Reise in der 37. Schwangerschaftswoche nicht machen.

Allerdings sind Freitage für Beerdigungen für Familienangehörige gesetzlich vorgegeben.

Es ist "nur" der Opa von mir. Mit meinem Mann ist er nicht 1. Grades verwandt...

Ich würde nicht fahren. Die Gesundheit deines Kindes und natürlich deine sind wichtiger. Du kannst auch nach der Entbindung sein Grab besuchen. Wie heißt es doch so schön: die wahren Gräber der Toten sind die Herzen der Lebenden. Behalte ihn im Herzen, dann machst du alles richtig. Dein Opa hätte sicher nicht gewollt, dass du deine Gesundheit und die deines ungeborenen Kindes wegen dieser Reise auf´s Spiel setzt.

Nicht fahren, deine Opa würde es dir sicher verzeihen. Einfach mal drüber nachdenken: "Würde er wollen, dass ich hochschwanger und mit den einhergehenden Beschwerden stundenlang im Zug sitze?" Vermutlich würde er sagen "Oh Gott, Kind, was willst du hier?" Und ich nehme an, alle anderen Verwandten sehen das genauso. Da wäre dir niemand böse und du musst auch kein schlechtes Gewissen haben. Es heißt zwar, man ist schwanger und nicht krank, aber 37. SSW ist im Grunde die Zeit, wo das Kind schon fast jeden Tag kommen könnte.

Das Grab besuchen kannst du auch nach der Entbindung noch, wenn du wieder bei Kräften bist und die Reise für dich nur so anstrengend ist, wie das mit einem Baby nunmal ist.

Ich denke du musst selbst abschätzen können was du dir zumuten kannst und was nicht. Wenn du dabei kein gutes Gefühl hast dann lass es besser und bleib zuhause.

Ich würde es wirklich wirklich nicht machen. Du bist am Ende der Schwangerschaft! Und dann noch so lange alleine fahren. Ich denke es ist genauso ok, wenn du wenn das Baby da ist zum Grab fährst. Immerhin zählt der Gedanke und du bist ja nicht zu faul oder so.

Du kannst beispielsweise einen Trauertag machen am Tag der Beerdigung? Tut mir übrigens sehr leid.

Was möchtest Du wissen?