Tinnitus überhören?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich lebe seit über 30Jahre mit dem immer hörenden Ton und manchmal höre ich es extrem manchmal garnicht und zwar immer dann wenn es von andern Geräuchen übertönt wird.Wenn ich zu Bett gehe ist es grauenhaft,habe mir deshalb ein Player zugelegt und zum schlafen muss ich diesen anmachen um Musik zu hören.

die empfehlung hat etwas damit zu tun, dass wiederholte reize eine bahnung erzeugen. d.h. dass wiederholte reize irgendwann leichter, schneller, besser wahrgenommen werden. übertönt man also den tinnitus mit z.b. musik, dann kann die bahnung nicht so leicht passieren. auch willentliches weghören ist möglich: man konzentriert sich darauf, was man mit dem anderen ohr hört. mir persönlich gelingt es so beim einschlafen meist ganz gut, einen leichten tinnitus auf einem ohr zu ignorieren.

Es klingt natürlich einfacher, als es ist. Aber ein "leichter" Tinnitus kann tatsächlich vom Hirn zumindest "in den Hintergrund" geschoben werden. Wir sind ja auch in der Lage, auf einer Party das Stimmengewirr um uns herum auszublenden und uns ganz auf die Stimme unseres Gegenüber zu konzentrieren. Ähnlich ist das mit dem Tinnitus, wer lernt, sich auf andere Geräusche zu konzentrieren und den Tinnitus als unwichtiges Hintergrundgeräusch zu behandeln, lebt zufriedener.

Ja überhören ist zum Teil möglich oder schlicht überlagern. ich hatte einige Zeit einen Tinnitus der mich vor allem wenn ich schlafen wollte furchtbar störte. Meine Lösung war damals mir zum schlafen hörbücher anzuhören.

Gute Erfolge hingegen haben alternative Heilverfahren, wie Akupunktur, Homöopathie, Osteopathie und Craniosacrale, da das Problem meist nicht im Ohr sitzt. Auch eine Ernährungsumstellung kann etwas bringen. Aber etwas zu überhören, was ständig da ist, stelle ich mir schwierig vor.

vor allem Stress gilt als Auslöser

Was möchtest Du wissen?