Tinnitus -Schwerbehinderungsgrad?

5 Antworten

Hallo Superman16,

Sie schreiben:

Tinnitus -Schwerbehinderungsgrad?

Antwort:

Tinnitus - Ohrgeräusche sind oft ein Warnsignal des Körpers vor Überlastung!

http://www.versorgungsmedizinische-grundsaetze.de/H%C3%B6r%20und%20Gleichgewichtsorgan%20Versorgungsmedizinische%20Grunds%C3%A4tze.html

Am Ehesten sollte Ihnen Ihr Ohrenarzt eine Prognose über den eventuell möglichen GDB geben können, denn der Teufel steckt im Detail!

Es mag ja sein, daß die Ohrgeräusche im Alltag stören und spsychisch zusätzlich belasten, dann ist aber auch die zusätzliche Beurteilung durch einen Psychiater gefragt!

Die Erfahrung zeigt leider, daß da oft wenig Hilfestellung zu erwarten ist!

Eher dürfte ein stationärer Aufenthalt in einer anerkannten Tinnitusklinik und von dort ein ausführlicher Entlassungsbericht ein aussagefähiges Beurteilungsmedium mit sich bringen!

Beispiel:

Klinik Roseneck-Prien-Chiemsee!

http://www.schoen-kliniken.de/ptp/kkh/ros/klinik/forschung/art/03130/

http://www.schoen-kliniken.de/ptp/kkh/ros/

Überweisung durch den Hausarzt auf Kosten der Krankenkasse, empfehlenswert ist eine zusätzliche Unterstützung/Begründung durch den Ohrenarzt!

https://youtu.be/np1SB-fBsdE

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Für einen Leihen hier auf dieser Seite ist es nicht möglich dir darüber Auskunft zu geben, da der Grad der Schwerbehinderung nicht nur an der Frequenz und der Dezibel gemessen wird. Sondern auch inwiefern dich der Tinnitus psychisch beeinträchtigt.

Ich hoffe diese Seite kann dir ein paar mehr Infos geben:

http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/Tinnitus---Schwerbehinderung-506.html

Liebe Grüße ;)

Stelle einfach den Antrag. Die Behinderung wird sicher von dort veranlaßt über einen Gutachter.

Ich habe seit vielen Jahren einen Tinnitus aber einen Behindertenausweis bekomme ich deswegen noch nicht.

Was möchtest Du wissen?