Tiefe Muskulatur aufbauen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hab zwar auch so ein Schwingstabgedönsdings...aber ich glaube nicht an diese tiefe-Muskulatur-Geschichte.

Rückenschmerzen im Lendenbereich gibt es oft bei Fußballern, Laufsportlern und Aktiven von Sportarten mit ähnlichen Muskelbelastungen. Grund ist hier nicht eine schwache, sondern im Gegenteil eine ausgeprägte Rückenmuskulatur. Dementgegen fehlt es aber an Bauchmuskulatur, dem Gegenspieler. So zieht die Rückenmuskulatur die Wirbelsäule ins Hohlkreuz. (Muskuläre Dysbalance).

Hier wären vornehmlich die Übungen gegen ein Hohlkreuz gefragt, aber auch in den anderen Übungssparten finden sich einige brauchbare Workouts.

Sollte dieses Szenario auf dich zutreffen, wären also eher Übungen zum Kräftigen der Bauchmuskulatur gefragt, der Rücken sollte lediglich gedehnt werden.

Übungen gibt es bei http://www.kid-check.de/ . Die Seite ist zwar ursprünglich gegen Haltungsschäden bei Kindern, eignet sich aber auch wunderbar für ungleichäßig belastete Erwachsene.

P.S.: Ich rate hier in eine Richtung, einen Arzt ersetze ich damit aber nicht^^

Ups, hier hab ich etwas unglücklich meinen eigenen Text bearbeitet und Absätze vertauscht. Ich glaube, so wollte ich es haben:

Ich hab zwar auch so ein Schwingstabgedönsdings...aber ich glaube nicht an diese tiefe-Muskulatur-Geschichte.

Rückenschmerzen im Lendenbereich gibt es oft bei Fußballern, Laufsportlern und Aktiven von Sportarten mit ähnlichen Muskelbelastungen. Grund ist hier nicht eine schwache, sondern im Gegenteil eine ausgeprägte Rückenmuskulatur. Dementgegen fehlt es aber an Bauchmuskulatur, dem Gegenspieler. So zieht die Rückenmuskulatur die Wirbelsäule ins Hohlkreuz. (Muskuläre Dysbalance).

Sollte dieses Szenario auf dich zutreffen, wären also eher Übungen zum Kräftigen der Bauchmuskulatur gefragt, der Rücken sollte lediglich gedehnt werden.

Übungen gibt es bei http://www.kid-check.de/ . Die Seite ist zwar ursprünglich gegen Haltungsschäden bei Kindern, eignet sich aber auch wunderbar für ungleichäßig belastete Erwachsene.

Hier wären vornehmlich die Übungen gegen ein Hohlkreuz gefragt, aber auch in den anderen Übungssparten finden sich einige brauchbare Workouts.

P.S.: Ich rate hier in eine Richtung, einen Arzt ersetze ich damit aber nicht^^

Hi, danke für deine Antwort.

Eine Ärtzin meinte, ich sollte mehr Muskulatir im Rücke aufbauen. Ich habe auch stets beides trainiert, also Bauch und Rücken.

Ich habe ein Hohlkreuz... zwar nicht so ausgeprägt... könnte das mit ein Grund für die Schmerzen sein?

Nächsten Montag bin ich wieder beim Orthopäden... mal schauen, was der dazu meint.

@sunshine1992

Also S-förmig ist die Wirbelsäule sowieso, deshalb hab ich nicht wirklich das Vermögen zu sagen, wann jemand ein Hohlkreuz hat und wann die Wirbelsäule noch normal ist. Ich kenne das Problem halt nur aus der Fußballer- und Laufsportlerperspektive, wo eben eine einseitige Muskelbelastung vorherrscht. Bei mir hat es tatsächlich geholfen, als ich die Rückenübungen eingestellt und Bachmuskelübungen forciert habe.

Unter den Google Suchworten "Fußball" und "Dysbalancen" ist der zweite Treffer das Buch "Optimales Fußballtraining" (seite 11), wo eine Seite vorher (310) ein anschauliches Schaubild ist, wie Muskeln auf die Körperhaltung einwirken.

Inwieweit bei dir eine ähnliche Muskelbelastung durch Sport, Beruf, Hobby, Schlafhaltung etc. gegeben ist, weiß ich natürlich nicht :)

Dass du ein Rundum-Training machst ist auf jeden Fall gut, und der Orthopäde wird dir bestimmt genauer helfen können. Wenn das kein Schmerzmittelverschreibungsorthopäde ist^^

@napoloni

Ich weiß nun definitiv, dass ich zu wenig Rückenmuskulatur habe. Am Bauch ist sie wesentlich ausgeprägter... Beine etc auch. Werde mich also mehr auf den Rücken konzentrieren. Sollte ich weiterhin den Bauch trainieren oder nur dehnen? Hm so viel dehnen kann man den Bauch doch gar nicht oder?

Ich bin nun bei einem sehr gutem Arzt, der mich auch zum ersten Mal zum Kernspin geschickt hat, statt mir irgendwas zu verschreiben.

@sunshine1992

Ich denke, den Bauch kannst du auch weiterhin kräftigen. So viel Arbeit bekommen die Bauchmuskeln im echten Leben nicht :)

Viel Erfolg mit deinem Rücken!

Hallo! Ich gebe gerne Rat in Sachen Kraft. und Muskelaufbau - aber bei dieser Fragestellung schrecke ich zurück. Deine Probleme können in Ihren Ursache so vielschichtig sein -- das geht nicht an einem Arzt vorbei der Dich persönlich untersuchen, befragen und vielleicht Tests machen kann. Eine Verfahrensweise nach Ferndiagnose hier aus dem Forum wäre für mich unseriös und für Dich gefährlich. Ich wünsche Dir gute Besserung.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Bundesliga Gewichtheben/Studium

Danke, ich werde meinen Arzt noch mal fragen, was ich am besten machen kann. :)

Es gibt eine gute Übung dafür: Ich sitze viel tagsüber und habe nei Rückenschmerzen, weil ich die untere Rückenmuskulatur gut gestärkt habe! http://www.brigitte.de/figur/fitness-fatburn/unterarmstuetz-561691/

Auch wenn der Link aus der Brigitte stammt, hier ist er am besten beschrieben :-) Wichtig: Beobachte dich im Spiegel, nicht durchhängen und keine Brücke, der Rücken muss gerade wie ein Brett sein! Wenn du es nicht mehr aushälst mit den Knien aufsetzen, verschnaufen und neu ansetzen.

Schon drei bis vier Einheiten führen zur Verbesserung. Viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?