THC im Blut - Schweigepflicht?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey, Fakt ist selbst der Arzt schaut nicht drauf ob du gekifft hast. Er macht eine Untersuchung um Blutkrankheiten und da schaut er nicht auf THC sonder BLUTKRANKHEITEN. DU kannst 100% beruhigt sein, glaub mir. Ich war auch in der selben Situation wie du und habe mir auch so Sorgen gemacht wie du. Für nichts. Aber du solltest trotzdem nicht gerade einen Tag vor deinem Arztbesuch kiffen denn aktives THC, welches max. drei Tage im Blut ist, kann man noch relativ schnell erkennen. Aber Passives, also 3 Tage nach Konsum, kann nur erkennt werden, wenn gezielt drauf untersucht wird. Also keine Panik.

ich bitte dich... THC und die Abbau Produkte davon..... nicht "aktives" und "passives" thc

@Techhouse

jaja nein. Du hast ja recht. Aber umgangsprachlich kann man das so sagen.

5. Die Schweigepflicht des Arztes gilt auch gegenüber Minderjährigen. Der Umfang derärztlichen Schweigepflicht hängt bei Minderjährigen von deren Einsichtsfähigkeit ab. BeiMinderjährigen unter 15 Jahren ist der Arzt i. d. R. berechtigt, die Eltern in vollem Umfangzu unterrichten, da normalerweise unter 15 Jahren noch keine Einsichtsfähigkeit desMinderjährigen gegeben ist. Bei Minderjährigen über 15 Jahren ist das Patientengeheimnisjedoch regelmäßig zu beachten. Maßgebend sind aber immer die Umstände des Einzelfalles. 

ich bin unter 15 -.-

@Sp0nGeboZz

Ich denk mal nicht, das der Arzt es genau bestimmen kann, wie oft du am Tag/Woche gekifft hast. Außerdem meinst du, das deine Mutter weiß das du kiffst (Hat sie dir gesagt wann, wie lang und wie oft du Kiffen kannst?)

Und wie sieht das mit Alk aus?

Mit Alk brauchst du dir noch weniger Gedanken zu machen. Die sind MAXIMUM noch 3 Tag in dir drinne. Eigentlich weniger. Und dann kann nichts mehr nachgewiesen werden.

TC kann man nur in einem Drogenscreening feststellen, welches privat bezahlt werden muss. Insofern kannst Du unbesorgt sein. Kann höchstens sein, dass Deine Leberwerte erhöht sind, falls das konrolliert wird.

Da deine Mutter deine Erziehungsberechtigte ist muss er es ihr erzählen

Weisst du eigentlich wieso es die Schweigepflich existiert?? Z.b. ein überdosierter (Koks, Heroin oder LSD oder sonst was auch) 15 jähriger, der auch vlt. in Lebensgefahr ist,  würde sonst nie zum Arzt rennen, weil der Gedanke dann da wäre, dass die es ihren Eltern gleich erzählen. 

Dann geht er nicht zum Arzt und dann... ja. Vlt. stirbt er ja dann. Wer weiss. Deswegen existiert dieses Gesetz.

?????

Was möchtest Du wissen?