Tee aus frischen Kräutern zubereiten?

4 Antworten

Blätter pflücken, etwa das dreifache Volumen der getrockten Ware, und aufbrühen. FERTIG!

"getrockneten" :) Sorry

Man kann Tee aus frischen und trockneten Blättern von verschiedenen Pflanzen verfertigen. Blätter von Birke, Nessel, Apfelbaum, Schwarze Johannisbeere, Mädesüss sind einige gute Beispiele. Eine Handvoll Blätter zu 500 ml Wasser bis etwa 80 Grad heizen, einige Minuten ziehen lassen und Honig oder Zitrone zugeben.

Frische Kräuter würde ich niemals erst trocknen! Trocknung stammt noch aus dem Mittelalter, wo man Kräuter, Früchte, Gemüse und Beeren konseriveren wollte, um auch was für den Winter zu haben. Natürlich ist es sinnvoll, vor dem welken der Pflanzen, oder einfach wenn man zuviel im Garten hat, mal einen ganzen Büschel abzuschneiden und ihn in der Wohnung zu trocknen, um auch noch was für später oder den Winter zu haben. Teepflanzen müssen sowieso von Zeit zu Zeit gestutzt werden, damit sie besser und fülliger nachwachsen. Das Aroma zwischen trocken und frisch ist aber doch merklich erkennbar.

Die Menge kann man machen, wie man möchte. Ich habe durchaus schon nur 3-4 kleine Minzblätter benutzt oder von Salbei nur 1 Blatt, das gibt dann eben einen sehr milden Aufguss. Natürlich kann man auch die dreifache Menge benutzen. Um einen so intensiven Tee wie aus dem Beutel zu bekommen, muss man natürlich mehr nehmen.

natürlich sind ganz frisch gepflückte teekräuter am besten, am allerbesten früh morgens pflücken, sonnenaufgangszeit oder jedenfalls noch am frühen morgen, nicht beim höchststand der sonne! wer das glück eines eigenen gartens hat, der sollte da immer für pfefferminze sorgen, aber auch salbei, brennessel, melisse, wermut, und man findet noch viele weitere, wenn man erst einmal angefangen hat mit diesen frischen köstlichkeiten.

Was möchtest Du wissen?