Tage verspätet/nochnicht da durch Pille Maxim? Schwangerschaft Möglich?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch wenn der Beipackzettel einen elendig langen und knochentrockenen Text hat, bitte lies doch mal aufmerksam die Packungsbeilage deiner Pille - was man nebenbei bemerkt bei jeder Medikamentennahme tun sollte - und mach dich mit deinem Verhütungsmittel vertraut.

Schon allein um neben der eigentlichen empfängnisverhütenden Wirkung auch von typischen Nebenwirkungen, Wechselwirkungen und Einnahmefehlern zu wissen und dann richtig und vor allem rechtzeitig reagieren zu können.

Die Hormone der Pille hebeln den eigenen natürlichen Zyklus aus. Die Östrogene und Gestagene unterdrücken kontinuierlich unter anderem die Eireifung im Eierstock und verhindern den Eisprung.

In der Pillenpause kommt also keine Periode (die würde ja einem Eisprung folgen und den hat man unter der Pille nicht), sondern eine künstlich herbeigeführte Hormonentzugs- oder auch Abbruchblutung genannt, die (wie der Name schon sagt) einzig deshalb auftritt, eben weil in der hormonfreien Pause die Hormonzufuhr abgebrochen wird.

Unter dem Einfluss der Pillenhormone wird als erwünschtes Wirkungsprinzip unter anderem die Gebärmutterschleimhaut nicht so stark aufgebaut.

Deshalb ist es normal, dass die Abbruchblutung meist schwächer ist als eine Menstruationsblutung und die Stärke der Blutung kann unterschiedlich sein, d.h. ein Monat ein bisschen stärker, ein Monat ein bisschen schwächer.

Auch der Tag, an dem die Blutung nach Beginn der Pillenpause einsetzt, kann etwas unterschiedlich sein.

Es kann sogar auch ohne eine Schwangerschaft zum völligen Ausbleiben der Blutung in den Tagen der Einnahmepause kommen.

Für den Verhütungsschutz ist allein wichtig, dass du die Pille korrekt einnimmst, also regelmäßig (bzw. innerhalb des angegebenen Zeitfensters nachnimmst) und an Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten denkst und auf Erbrechen und wässrigen Durchfall achtest und einen Einnahmefehler richtig korrigierst.

Dann ist eine Schwangerschaft ausgeschlossen und ihr könnt getrost auf Kondome verzichten.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Vielen Dank für deinen Stern luluzz02!

Wann kann eine Frau unter Garantie nicht schwanger werden? Eine Frau, die bereits befruchtet wurde, denn dann werden Hormone vom Körper produziert, der einen weiteren Eisprung verhindert und auch die Gebärmutterschleimhaut wird nicht mehr oder nur zu einem kleinen Teil abgestoßen und erneuert. Daneben ist es auch noch so, dass sich ein Schleimring um den Gebärmutterhals bildet, der das Eindringen von Spermien und Krankheitskeimen bereits fast unmöglich macht.

Mit der Einnahme der Pille nimmst Du Hormone zu Dir, die Deinem Körper erzählen, dass Du befruchtet wurdest, bzw. schwanger bist und entsprechend wenig baut sich noch die Schleimhaut auf und Du hast keinen Eisprung mehr. Hörst Du mit der Gabe der Hormone auf, dann ist es für Deinen Körper so, als wäre die Schwangerschaft abgebrochen und er räumt die Gebärmutter auf und stößt die Schleimhaut ab und Du blutest und wahrscheinlich viel weniger, als es vorher der Fall war, weil sie Schleimhaut ja nicht mehr so wirklich aufgebaut wurde.

Die Pille sollte man möglichst immer zur selben Zeit einnehmen und das ist alleine schon praktisch, sollte man die Einnahme mal vergessen, dass man auch weiß, wann man die davor zu sich genommen hat oder zumindest ein ungefähres Zeitfenster hat.

Die Pille, die Du einnimmst wird einfach für Dich zu stark sein oder eben für Dich nicht gut abgestimmt und darum hast Du Dich schwanger gefühlt, weil Du ja mit den kleinen Dingern Deinem Körper auch erzählt, dass er es sei.

Kondom gerissen? Wieviel Sperma sondert Dein Freund denn so ab? Ihr habt es einfach nicht richtig drübergezogen und vielleicht war es eine Nr. zu groß und dann ist es abgerutscht.

Viele Frauen, die ihren Körper hormonell so getäuscht haben und dann doch ein Baby wollen sind traurig, weil es mit der Befruchtung nicht so klappen will und sie wenn sie Glück haben, halt nur lange warten müssen oder gar die Hilfe von einem Labor benötigen und wieder Hormone schlucken müssen, damit die Eierstöcke die Produktion wieder aufnehmen.

Wenn Du garantiert nicht schwanger werden möchtest, dann solltest Du auf Sex verzichten.

Übrigens ist die Wirksamkeit der Pille nicht nur abhängig, dass man die regelmäßig und pünktlich zu sich nimmt. Wenn man sich zu schnell nach der Einnahme übergibt oder starken Durchfall hat, dann kommt die Pille nicht an und landet im Klo oder zumindest ein Teil von ihr. Dann gibt es auch Medikamente, die die Wirkung beeinflussen können. Wenn Du z.B. ein Antibiotikum nimmst oder nehmen musst, dann wird ein Hormon, was im Darm von Bakterien erst aufnahmefähig gemacht wird nicht wirksam, weil ja Antibiotika die Bakterien töten.

"Die Pille, die Du einnimmst wird einfach für Dich zu stark sein oder
eben für Dich nicht gut abgestimmt und darum hast Du Dich schwanger gefühlt, weil Du ja mit den kleinen Dingern Deinem Körper auch erzählt, dass er es sei."

Die Pille ist halt ein Medikament, dass gerade zu Beginn Nebenwirkungen auslösen kann. Dazu gehört auch Übelkeit (die im Übrigen von 1000 Dingen kommen kann). Das heißt nicht, dass die Pille "zu stark" ist, es kann halt einfach sein, dass man zu den Unglücklichen gehört, die die Nebenwirkungen merken.

"Kondom gerissen? Wieviel Sperma sondert Dein
Freund denn so ab? Ihr habt es einfach nicht richtig drübergezogen und vielleicht war es eine Nr. zu groß und dann ist es abgerutscht."

Das mag sein, aber Kondome können nun einmal auch reißen...

"Viele Frauen, die ihren Körper hormonell so getäuscht haben und dann doch ein Baby wollen sind traurig, weil es mit der Befruchtung nicht so klappen will und sie wenn sie Glück haben, halt nur lange warten müssen oder gardie Hilfe von einem Labor benötigen und wieder Hormone schlucken müssen, damit die Eierstöcke die Produktion wieder aufnehmen."

Mir sind offen gestanden keine Studien bekannt, die belegen würden, dass die hormonelle Verhütung die Fruchtbarkeit schädigen würde. Könntest du das bitte belegen? Ansonsten wundern sich eher viele Frauen, wie flott sie nach Absetzen der Pille dann doch schwanger wurden...

Hallo

ich habe auch ziemlich lange die Pille genommen und es kam bei mir auch ab und zu vor, das erst 2 oder 3, manchmal sogar 4 (!) Tage nach der letzten Einnahme die Periode kam. Das ist ganz normal und du bist auch in der Pillenpause geschützt.
Du musst allerdings die 1 Woche Pause genauso einhalten. D.h wenn du deine Periode erst nach 4 Tagen bekommst musst du dann trotzdem nach weiteren 3 Tagen bereits wieder mit dem neuen Monatsblister anfangen, trotz Periode. Dann spielt sich das alles wieder ein. Also kein Grund zur Sorge
lg Sara

Hallo liebe Luluzz,

es ist ganz normal, dass die Abbruchblutung (die keine "Periode" im eigentlichen Sinne ist) mal früher oder später, mal stärker oder schwächer oder auch gar nicht kommt. Da durch die Pille nur wenig Gebärmutterschleimhaut aufgebaut wird, wird entsprechend oft auch nur wenig Schleimhaut abgestoßen in der Pause, und entsprechend findet die Blutung nicht oder nur sehr schwach statt. Das ist kein Schwangerschaftsindiz. Lies dazu auch die Packungsbeilage.

Du musst dich nicht sorgen, wenn du die Pille regelmäßig und korrekt eingenommen hast, gehen die Chancen auf eine Schwangerschaft gegen Null :-)

Auch wenn man "nur" mit Pille verhütet.

Ja, die Abbruchblutung (Du hast keine normale Periode mehr) kann sich verspäten oder auch ganz ausfallen.

Auf das Kondom könnt Ihr verzichten, wenn Ihr beide gesund seid.

Hast Du jemals den Beipackzettel gelesen?

Schwanger kannst Du gar nicht sein.

Während dem Sex schwanger wegen gerissenem Kondom?

Hallo,

Ich hab da mal ne frage bzw ein Problem...

Ich bin m/18 und Meine Freundin(18) hat bis Mittwoch ein Antibiotikum genommen und nimmt auch seit ein halbes Jahr die Pille, jetzt haben wir vorgestern miteinander geschlafen und mit Kondom verhütet, das erste Mal. Beim ausprobieren fanden wir es mit Kondom nicht so toll und haben einfach weitergemacht das es irgendwie doch geil war, obwohl es ohne mehr Spaß gemacht hat. Es ist aber nach einigen rein/raus geschiebe vorne gerissen, wir haben direkt als wir es bemerkt haben aufgehört und den Penis mit gerissenem Kondom rausgezgeon. ich bin noch nicht gekommen bzw. hatte nichtmal ein geiles Gefühl... aber es gibt ja immer wieder diese Lusttröpchen die unbemerkt kommen, also hab nichts gespürt das da was kam ...

Sie musste dieses Antibiotikum insgesamt 5 Tage einnehmen (kann wechselwirken mit der Pille also die Pille kann nicht wirksam sein wenn man diese Antibiotikum einnehmen. Das letzte Mal halt Mittwoch und am und Sonntag haben wir miteinander geschlafen. Sie war auch direkt danach auf Klo und hat Pipi gemacht

Ich weis es wird eher unwahrscheinlich sein aber habe trotzdem Angst (sie auch) und kriege das einfach nicht aus dem Kopf.

Am Freitag kriegt sie ihre Regel (Hoffentlich...) was sollen wir tun?? Sie möchte die Pille danach nicht nehmen, da diese sehr schädlich sein soll...

Jetzt hab ich Angst das sie doch schwanger sein könnte

(Sie hat die vorletzte Pille vorgestern genommen) könntet ihr mir Helfen und mich beruhigen  ??? muss ich mir sorgen machen?? wir sind erst 18...

Danke für antworten

Thomas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?