Tabletten Eisenmangel - Was tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schwarze Melasse ist ein guter Eisenlieferant, aber es ist halt gewöhnungsbedürftig. Ich selber nehme täglich über den Tag verteilt mehrere kleine Portionen. Alternativ gäbe es noch ein Saft Floradix. Dieser Saft hat meiner Mutter geholfen. Sie hat den Saft längere Zeit genommen. Später zeigte ein Bluttest dass der Eisenwert wieder normal war. Den Saft findest du bestimmt in einer Apotheke oder in einem Drogeriemarkt.

Du solltest nicht auf Verdacht Tabletten gegen Eisenmangel nehmen, sondern das erst von einem Arzt abklären lassen. Im Übrigen gibt es auch gute flüssige Präparate (Floradix Kräuterblutsaft)

Danke vielmals! :)

Ich würde erstmal zu einem Arzt gehen. Vielleicht leidest du ja gar nicht an Eisenmangel und hast es gar nicht nötig Tabletten zu nehmen. Und jetzt zu dem runterschlucken: wenn ich Tabletten nehme dann mache ich es immer so, dass ich die Tablette in den Mund nehmen und dann einfach etwas trinke und wenn ich etwas trinke schlucke ich die Tablette mit. Vielleicht klappt es auch bei dir ;)

Alles klar, danke sehr! :)

Hab ich schon ausprobiert, aber bei mir kommt dann sofort dieser Würgereiz! ._. Hab neulich das ganze Wasser ausgespuckt, mein ganzes Bett war pitschnass. :D Ich werd's weiter probieren, irgendwann muss es ja funktionieren. :)

leider nein, du solltest immer zu einem doc gehen ohne Blutabnehmen kann man das nicht feststellen.

Alles klar. :o
Danke! :)

Sind es ärztlich verschriebene Tabletten? Falls ja, welche?

Keine ärztlich verschriebenen, meine Mutter hat sie in der Apotheke gekauft. Ich bin mir nicht sicher, wie sie heißen.
Danke für die Antwort. :)

@emmacp

Lasse das! Wer keinen diagnostizierten Eisenmangel hat, schadet sich erheblich mehr, als er sich nützt!

Was möchtest Du wissen?