tabak zusatzrisiken

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich kann dir nur zu Schnupf und "Rauchlosen Tabak" was schreiben. Ich kann auch - nur bedingt - Schnupftabak nehmen. Hatte auch mal große Polypen - die wurden zwar entfernt - aber die dürften wieder nachgewachsen sein. Deshalb bekomme ich schnell eine laufende Nase bei Schnupftabak. Nehme da schon lieber Snus, Dip (Smokeless Tobacco) und Chew (Kautabak). Halsschmerzen bekomme ich nur bei einer Snus-Sorte.

Für mich kommt nur klassischer tabak in frage also kein snus zeug mit glassplittern und so ein zeug. wie sieht es denn aus wenn man mit halsschmerzen und mandelproblemen kautabak in die mundhöhle steckt, ist das schlimm oder sogar fördernd wie schnupftabak bei erkältung?

@cod66

Boohh ey. Gibt´s das Gerücht immer noch - Im Snus sind KEINE GLASSPLITTER DRIN!!! Den kannst du schon ganz normal nehmen. Chew oder Dip kannst du auch ganz normal nehmen, weil der Tabak und Tabaksaft ja (normalerweise - höchstens in kleinsten Mengen) nicht mit den Mandeln in berührung kommen sollte. Nichts runter schlucken. Ach und Snus gehört unter die Oberlippe, Dip in die Unterlippe und Chew in die Backentasche. Ich habe auch sehr große Mandeln und habe noch nie was positive oder negatives Festgestellt. Einen kratzigen Hals bekomme ich nur bei der Snus-Sorte Thunder. Wenn mir der zum laufen anfängt.

@Beenar

nur das mit den polypen bereitet mir bedenkn. ich würde eher schnupfen als kauen, weil es lange nicht so schädlich ist und man nicht dauernd durch die gegend spucken muss. ich weiß dass ich polypen habe aber ich war nie beim arzt und ich will sie auch nicht loswerden. ich bekomme luft, kann auch durch die nase atmen. ich kriege halt nur nicht so viel luft wie ohne polypen. ich habe nur angst dass es heftig wird wenn der tabak dauernd bei den polypen rumhängt, nicht dass ich dann auf einmal tumore oder sonstigen scheiß in der nase habe.

@cod66

Dann versuche es mal mit Schnupftabak. Ich komme nicht klar damit.2-3Tage ja, aber dann läuft meine Nase nur noch. Wenn´s dir auch zu schlimm wird, kannst du ja immer noch andere Produkte probieren.

Hallo cod66,

Dir würde ich das Buch von Allen Carr "endlich Nichtraucher" empfehlen. Er setzt sich wissenschaftlich mit dem Rauchen auseinander.

So viel: Tabak ist eine äußerst giftige Pflanze, leider lässt er sich weder über Kau- noch über Schnupftabak aus und ich kenne die Herstellungsverfahren nicht.

Die Risiken betreffen den gesamten Körper, wobei natürlich beim Rauchen die Atemwege am meisten betroffen sind. Manche Raucher haben sogar den Eindruck, dass eine Erkältung durch Rauchen gelindert wird.

Wie die Giftstoffe bei Schnupfen und Kauen aufgenommen werden und in welcher Menge müsstest Du versuchen herauszufinden, ob es darüber Studien gibt. Denn diese Arten des Tabakkonsums sind nur Randerscheinungen.

Tut mir leid, dass ich nicht besser helfen kann.

Grüße wokoc

Was möchtest Du wissen?