Symptome für eine Schilddrüsenunterfunktion?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit einem TSH von 4,7 hast du keine kleine niedliche, sondern schon eine etwas schickere Unterfunktion.

Auch deine Symptome deuten darauf hin.

Achte darauf, dass du ganz langsam mit den Hormontabletten einsteigst.

Also erst einmal 8-10 Tage 1/4 der verschriebenen Tablette, dann 8-10 Tage die Hälfte usw.

Wenn man zu hoch einsteigt, geht es einem erst einmal besser und dann werden die Symptome schlimmer, weil die Schilddrüse merkt, dass sie Hilfe bekommt und nichts mehr tut.

Ein gutes Forum zu diesem Thema findest du hier:

http://www.ht-mb.de/forum/forumdisplay.php?f=4

Lass deine Blutwerte bitte regelmäßig kontrollieren und sprich mit deinem Arzt, wenn es dir nicht gut geht.

Interessanter Thread, beschäftige mich seit geraumer Zeit auch mit der Schilddrüse und speziell ihrer unterfunktion samt symptome aus privaten gründen :( jedenfalls: der tshWert von 4,7 ist doch erstmal im rahmen oder? vielleicht hilft dir ja diese plattform zur Schilddrüsenunterfunktion weiter: http://www.schilddruesenunterfunktion-symptome.de Ich wünsche dir von herzen alles gesundheitlich Gute!!!

Ich habe auch Probleme gehabt aber jetzt habe ich Tabletten dafür. Gewichtsprobleme, Haarausfall, brüchige Nägel, Nerven, Fahle Haut,Gereiztheit und das kribbeln hatte ich auch. Das L-Tyroxin hat mir dann geholfen. Ich gehe aber immer noch jedes Jahr zur Kontrolle

Oft entsteht eine Schilddrüsenunterfunktion auch durch einen Jodmangel ( Quelle: http://schilddruesenunterfunktionsymptome.org ). Also schau dir auch mal deine ernährung an. Es muss nicht immer nur durch erbliche Vorbelastung zu einer Schilddrüsenunterfunktion kommen sondern vielleicht kannst du auch in deinem Alltag etwas dagegen tun.

Wenn Du schon ein Blutbild machen hast lassen, warum hast Du Deinen Arzt nicht gefragt? Eine Schilddrüsenunterfunktion kann so viele Anzeichen haben, die hier aufzuführen den Rahmen sprengen würde. Bitte geh nochmal zum Arzt, der klärt Dich auf und wenn Deine Werte bedenklich sind, dann wird er Dir entsprechende Medikamente verordnen

Ich habe ganz am Anfang meines "Arzttourismus" eine Blutuntersuchung bei meinem HA machen lassen, aber der hat Schilddrüse nur per Ultraschall untersucht, und nicht durch das Blut. Ultraschall war in Ordnung, also hat er da nicht weiter untersucht. Also bin ich mit Verdacht auf MS und so nette Dinge zum Neuro und schließlich zum Orthopäden, der mir erst mal gesagt hat, dass MS durch mein negatives MRT und die Neuro-Untersuchung auszuschließen ist. Er hat dann vorsichtshalber noch mal Blut abgenommen, diesmal auch zur Untersuchung von Eisen, Magnesium und eben der Schilddrüse. Heute morgen haben sie mich dann angerufen und mir gesagt, dass alle Werte in Ordnung sein, bis auf diesen einen.

Was möchtest Du wissen?