Suche Erfahrungen mit hypoxischem Hirnschaden

1 Antwort

Hallo,meine Freundin hatte Kammerflimmern und wurde über 1 Stunde reaniemiert.Sie lag dann 3 Wo im Koma,Diagnose hypoxischer Hirnschaden.Dann wurde sie nach Bremen Ost verlegt,in neurologische Früh-Reha.Dort wurde sie auf dem Boden gepflegt(Sturzprophylaxe,sollte sich auch besser spüren können auf dem Boden).Nach 3 Tagen Reha ist sie "aufgewacht" und hat nach ihren Kindern gefragt.Sie mußte alles wieder lernen,sprechen,schlucken,sitzen,gehen usw.Jetzt ist sie wieder zu Hause.Sie ist verlangsamt und hat eine Apraxie.Aber sie kann sich selbst versorgen.Sie hat sich ganz fest vorgenommen auch wieder zu arbeiten.Irgendwann!!Ist noch jung,36 Jahre hat 3 Kinder.Sie ist,muß ich leider sagen,etwas Wesensverändert.Ist schwer zu beschreiben für Außenstehende.Aber das allerwichtigste für uns ist,das sie es soweit geschafft hat.eS ist echt ein WUNDER bei dieser Diagnose. Ich wünsche euch viel Kraft und Erfolg.

Was möchtest Du wissen?