Substitution/ Opioid positiv aber nichts genommen, kann es eine Reaktion auf lyrica sein?

4 Antworten

Es kommt immer wieder vor, dass Tests falsch positiv anzeigen. Bei den sog. (Urin-)Schnelltests beträgt die Quote bis zu 30 %
Eine sofortige Nachtestung bei Bekanntgabe des (falschen) Ergebnisses kann ärztliche Bedenken sofort ausräumen.

Nein, das ist keine Reaktion auf Lyrika. Du weißt schon, dass wenn du in Substitution bist das entsprechende Opiat was du bekommst im Test als "positiv" vermerkt wird - das aber nichts weiter zu bedeuten hat, da du ja in Substitution bist. 

Welches "Opiat" ist denn positiv bei dir vermerkt?

Ja Methadon wird extra getestet, Opioid war positiv also entsprechende Medis zB Oxycodon aber ich hab nicht mal aspirin genommen. Es war auch kein normaler Test sondern ein Speicheltest der wohl sehr genau sein soll und das gleiche hatte ich schonmal bei einem Bluttest an der Fingerspitze. Irgendwas muss ja diese Fehlreaktion auslösen?

@romina5555

Das Lyrika ist es mit hoher wahrscheinlichkeit nicht. Ich kann dir leider nicht sagen, warum der Test positiv ist.

Ist Lyrica ein Opiat? Vielleicht hast irgendwas mit Lohn gegessen oder im Hustensaft und manchen Schmerztabletten ist Codein drin....war bei mir schonmal der Fall mit Gelonida Schmerztabletten, dass die UK positiv war.

*Mohn meinte ich natürlich

Mohnbrötchen gegessen?

Was möchtest Du wissen?