Sturz auf die rechte Kopfseite, Kiefer nun ausgerenkt?

4 Antworten

Geh auf jeden Fall zum Arzt (mit dem Taxi); der Schwindel klingt schwer nach Gehirnerschütterung! Du bist auf den Kantstein geknallt, das ist ein schwerwiegender Unfall, Kind! Und schieß Dich nicht so ab, das ziemt sich nicht...!

Ein ausgerenkter Kiefer ist natürlich möglich, aber dann hättest Du höllische Schmerzen, wenn Du den Kiefer bewegst, wenn eine Bewegung überhaupt möglich ist. Wahrscheinlicher ist eine starke Prellung (dumpfer Schmerz) und eine Gehirnerschütterung (Kopfschmerzen, auch wenn Du liegst; bei einer schweren Gehirnerschütterung kommt meist noch Übelkeit dazu). Aber letztlich kann das nur ein Arzt abklären.
Gute Besserung!

ist denn eine Gehirnerschütterung überhaupt noch möglich immerhin sind schon fast 5 Tage verstrichen?

aber ist denn eine Gehirnerschütterung überhaupt noch möglich immerhin sind schon fast 5 Tage verstrichen???

@Wusel1989

Prellungen verursachen oft mehr Schmerzen als Brüche und das Abheilen kann sehr lange dauern. Eine schwere Gehirnerschütterung kann sich sogar noch Jahre später mit höllischen Kopfschmerzen bemerkbar machen, vor allem bei starker Sonnenbestrahlung.

Es kann sogar sein, daß sich ein Ödem gebildet hat. Geh zum Arzt!

wäre er ausgerenkt, könntest du ihn nicht mehr bewegen. wahrscheinlich nur ein blutarguss, der natürllich schmerzt, wenn sich das gewebe spannt (du den mund aufmachst). ansonsten kann dir nur ein arzt weiterhelfe..

wir können dir nicht helfen, aber ein Arzt bestimmt, warum geht eigentlich keine Sau zum Arzt, wenn schon der halbe Kopf blau ist?

Was möchtest Du wissen?