Stuhlsitz beim Reiten-zu kurze Steigbügel?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo erstmal. :) Also es kann schon dran liegen das du die Bügel zu kurz hast. Allerdings reitest du auch "erst" vier Monate, da ist noch nicht alles perfekt. Ich würde erstmal trocken Übungen zu machen - im stehen oder schauen das es im Schritt sitzt. Dann kannst du es langsam im Trab versuchen - am besten aussitzen, da musst du dich jetzt nicht so sehr anstrengen wie zum Beispiel beim leicht traben beim richtigen Bein aufzustehen. Versuch es einfach mal du bekommst das Gefühl schon noch raus, vielleicht auch mal die Steigbügel hoch schlagen? Dann bist du nicht so "eingeschnürt" hast Freiheit und kannst es testen. Eigentlich sitzen die Füße immer Anfang Mitte zum Sattelgurt (nicht vorne sondern hinten) so ist es zumindest bei mir Leider ist es so das die Fersen der tiefste Punkt sind beim reiten, du stützt dich beim traben wahrscheinlich mit der Ferse ab was dazu führt das die Fersen nicht unten sind. Das war am Anfang bei mir auch so bei vielen.. Du musst lernen und darauf achten, konzentriere dich beim reiten darauf dich nicht mit den Fersen abzustützen, du stützt mit den Füßen gar nicht, das gibt dir am Anfang Sicherheit das weiß ich. Du drückst dich immer mit deinen Schenkeln nach oben nie mit den Beinen. Und nur die Zehen stehen in den bügeln - sonst nichts. Du schaffst das, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen :) Liebe Grüße!

* du drückst dich immer mit deinen Schenkeln nach oben nie mit deinen Füßen. sorry Tippfehler ;)

ok danke :) Du hast mir echt weitergeholfen, allerdings weiß ich nicht wie du das meinst, mit den Fersen abstützen? Meinst du damit, dass mein Gewicht auf den Fersen ist? In den Steigbügeln bin ich immer mit dem Fußballen, also nicht zu weit im Steigbügel, an den dürfte es nicht liegen.

Gerne. Ich meine damit, du drückst dich beim traben, leichttrab ja nach oben. damit du im Sattel aufstehst. Dies tust du wahrscheinlich mit deinen Füßen - was dazu führt das deine Fersen nach oben wandern. abstützen tust du dich aber normalerweise beim reiten immer mit deinen Schenkeln. NIE mit den Füßen - die Fersen werden immer nach unten gedrückt die Schenkel werden zu gemacht und damit hoch gedrückt. hoffe hast es verstanden, wenn nicht frag ruhig :)

Jetzt habe ich es verstande ;) Ich werde mich mal darauf konzentrieren, und es versuchen aus den Schenkeln aufzustehen ;)

Genau, davon gibt es dann auch schöne Muskeln ;)

Hey (: 

kleiner Trick,  unzwar hälst du den Steigbügel einfach mal wenn du neben dem pferd stehst unter deinen arm und streckst ihn bis zum anfang der Steigbügel aus, ist dein Arm ca. Gleich lang wie der Steigbügel ist er richtig eingestellt.

ich persönlich reite mich hacken nach unten und kenne es auch nur so. 

Die Beine anfangs parallel zu den Schultern zu halten ist sehr schwierig deswegen mach dir erstmal keinen kopf wenn dein Bein zu weit vorne ist, korrigiere dich einfach immer dann wenn du dran denkst (: 

viel Spaß weiterhin

Lg

ok danke :) Das mit dem Arm ausstrecken und schauen ob die Steigbügel gleich lang sind wie mein Arm werde ich heute gleich ausprobieren :)

Hay deine bügel sind einfach zu zu kurz mach sie mal länger wenn du aber wenn sie länger sind raus rutschst dann reite erstmals ohne und mach sie loch für loch länger wenn du dich wohl fühlst lg viel glück 

Das war das erste was meiner Reitlehrerin aufgefallen ist: Bügel zu kurz > leichter Stuhlsitz; außerdem die Fersen nicht unten beim Traben.

Seit ich meine Bügel einfach länger gemacht habe und meinen Sitz immer wieder, egal ob Schritt, Trab oder Galopp, selbst korrigiert habe, funktioniert es schon viel besser!

Was auch geholfen hat, einfach mal komplett ohne Bügel reiten, und dann auch leichttraben! Gibt Muskeln, außerdem musst du dann mehr aus dem Kniegelenk aufstehen > Fersen und Unterschenkel bleiben meist an der richtigen Stelle.

Versuch mal, wenn du leichttrabst, einfach beim aufstehen die Fersen nicht hoch zu ziehen sondern schön nach unten zu drücken! Und steh nicht so weit auf, schön tief in den Sattel setzen, mehr aus dem Kniegelenk aufstehen - dann bleiben die irgendwann von alleine wo sie hin sollen! :-)


Danke! Das hat mir sehr geholfen! ☺

ich habe mal von jemanden gehört,dass sie das gleiche Problem hat,sie hat die Steigbügel sehr viel länger gemacht,so das sie nur ganz knapp reinkam, und jetzt reitet sie richtig.Ich weiss nicht ob es klappt,aber du kannst es ja mal ausprobieren :D

ok danke :) Ich werde heute mal meine RL fragen, ob ich die mal länger machen kann, da es mich so 'einquetscht'.

Was möchtest Du wissen?