Stricken - Faden vernähen von neuem Wollknäuel

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich beginne mit dem neuen Knäul meistens am Anfang. Später vernähe ich im fertigen Teil mit der Stopfnadel den Faden. Man kann den Faden aber auch einweben. D.h. du legts den Strickfaden über den vorhanden Faden. Einmal von oben und einmal von unten und strickst dabei weiter. Nach ein paar Maschen läßt du den alten Faden hängen und strickst nun mit dem neuen Knäul weiter. Es sind dann beide Fäden schon "vernäht". Man kann es schlecht beschreiben. Aber google doch mal unter "stricken Faden einweben". Vielleicht kannst du es bei deinem nächsten gestrickten Teil so machen.

Nein, man verknotet die Fäden nicht, sondern strickt für einige Maschen mit doppeltem Faden: mit dem Ende vom alten und dem Anfang vom neuen Knäuel.

so mache ich es auch

Aber hält das denn auch? Wie vernäht man das denn am Ende?

@anonlikestrains

So früh mit dem alten Faden aufhören und spät mit dem neuen anfangen zu stricken, dass von beiden Knäueln noch ein paar Zentimeter Faden lose bleiben. Diese Enden geschickt auf der linken Seite mit einer Häkelnadel oder einer Stopfnadel (kommt auf die Garndicke an) durch die Maschen ziehen, dass man es nicht von vorne sieht. Das hält, geht garantiert nicht auf.

Nein nicht zusammenknüpfen, das sieht schrecklich aus. es gibt verschiedene Methoden einen neuen Faden einzustricken. Die einfachste Art ist, den neuen Knäuel am Anfang einer Nadel neu zu beginnen, dann kannst du die Fäden im Rand vernähen.

Ganz unsichtbar ist der Wechsel. wenn man über mehrere cm die Fäden beider Knäuel ausdünnt und ineinander zwirbelt.

Google mal, neue Fäden einstricken

Google mal Russian Join. Diese Methode der Garnverbindung wende ich an, ist fast unsichtbar, läuft sogar über die Strickmaschine und man spart sich das lästige Fadenvernähen nach der klassischen Art, wie wir es noch gelernt haben. Super für Leute, die es bequem und schnell haben wollen. Viel Spaß.

super, aber bequem und schnell sieht es erstmal nicht aus :-). werde ich aber versuchen. DH!

Ich lass auch ein kleines Stück Faden übrig und vernähe es dann mit einer Sticknadel.L.G.

Aber wie genau vernähst du das? Das ist ja meine Frage. Ich steh da auf dem Schlauch.

@anonlikestrains

Man sticht mit einer Wollnadel über ein paar Reihen die Hälfte, möglichst linke Maschen an, zieht den Faden durch und wie ein U wieder zurück, bei der Wendung lässt man etwas Faden überstehen, dass sich das Strickstück nicht zusammenzieht.

Was möchtest Du wissen?