Strahlt meine Uhr?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist gut möglich, dass sie strahlt. Aber solange du die nicht unters Kissen legst beim Schlafen, dürfte die nicht so gefährlich sein. Ich persönlich würde aufs ständige tragen trotzdem verzichten ;-). Vielleicht hat ja jemand aus deiner näheren Umgebung (z.b. eine Schule oder ein Mineraliensucher) einen Geigerzähler. Mit dem kannste das dann herausfinden. Oder du nimmst eine Webcam, klebst die mit schwarzem Klebeband ab, und legst dann die Uhr drauf. Dann verbindest du die mitm PC, und guckst aus der Sicht der Webcam, legst die Uhr auf die verdeckte Kameralinse, und beobachtest, ob die Kamera weiße Punkte aufnimmt. Wenn das nicht der Fall ist, dann strahlt die Uhr nicht, oder nur so wenig, dass es praktisch unbedenklich ist. Die meisten Uhren strahlen mit so 3 bis 10 µSv/h, die normale Strahlung liegt so bei 0,1 µSv/h. Mit jedem Sievert, den du aufnimmst, steigt die Krebswahrscheinlichkeit um 5%. Also müsstest du die Uhr bei 10 µSv 100.000 Stunden lang tragen, um eine um 5% erhöhte Krebswahrscheinlichkeit zu bekommen. (Und das dann auch nur regional auf den Arm bzw. das Handgelenk bezogen).

Geht das auch mit normaler schwarzer Pappe oder schwarzem papier? haben kein schwarzes Klebeband hier. Danke aber schonmal für die antwort

@Keahl

Es sollte einfach lichtdicht sein.

@DoubleBuckel

Hm okay. Da kamen keine sichtbaren weißen Punkte durch. Hab sie nochmal im dunklen keller auf das Papier gelegt und werd morgen nochmal gucken. Sonst ist bei uns in der VHS meines Wissens nach auch ein Geologe / Mineralienfan, der vielleicht 'nen Geigerzähler hat. Vielen Dank!

@Keahl

Ein echter Mineraliensammler sollte sowas aufjedenfall besitzen ;-)

Ja, die strahlt gewaltig. Die Leuchtfarbe sendet im Dunkeln Lichtstrahlen aus.

Da ist keine leuchtfarbe dran, jedenfalls leuchtet sie im Dunkeln nicht. Die Ziffern sind schwarz.

Ich hätte auf jeden Fall Bedenken......

Ironie oder Ernst?

Es ist die Leuchtmasse auf den Indexen und Zeigern gemeint. Diese ist bei russischen - aber nicht nur bei diesen - leicht radioaktiv. Bei alten Uhren eher heftig, bei neueren Uhren keine große Bedeutung. Hier mal lesen...

http://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtfarbe

Wie gesagt, Ziffern und Zeiger sind schwarz und leuchten nicht.

@Keahl

Wenn sie keinem Aufräumer in Tschernobyl gehörte oder einem Uranbergwerkarbeiter - warum sollte sie strahlen?

@darkhouse

Hab gelesen das alte russische Uhren stark strahlen sollen.

@Keahl

Erwähntest du schon in deiner Frage... Ich hab dich schon verstanden und gegengefragt, wieso sie strahlen sollen. Wo gelesen? Woher hatten die Verfasser ihre Vermutungen oder gar Nachweise? Meines Wissens geht es immer nur um die verwendeten Leuchtsubstanzen.

@Keahl

Dann hast du auch bestimmt gelesen, dass eine normale Messung mit Standardmessgeräten (Dosimeter), die gefährliche Strahlung anzeigen sollen, negativ verlief. Eine fast unsinnig teure Spezialmessung hat auch nichts ergeben. Ich behaupte einfach mal, dass du dir keine Sorgen machen solltest.

Sehr interessant übrigens, deine gefundene Textsammlung, werde die mir mal zu Gemüte führen, danke.

@darkhouse

Vielen Dank und gern geschehen. :)

Was möchtest Du wissen?