stimmt es dass man wenn man seine periode hat keinen kopfstand beim yoga machen darf?

3 Antworten

Ich bin der Meinung, dass einem Körper eigentlich die besten Ratschläge gibt. Meiner mag es zum Beispiel überhaupt nicht, es fühlt sich nicht schön an im Unterleib, daher mache ich ihn während meiner Regel nicht.

Wie fühlt es sich denn für dich an?

Habe immer Kopfstand gemacht und nie Probleme dabei gehabt. Allerdings muss man ja daran denken, dass Menschen unterschiedlich sind. Aber mir hat es nie Probleme bereitet.

Hej,

es gibt die Aussage, dass man während der Menstruation keine Umkehrstellungen machen sollte. Die Begründung ist, dass die Giftstoffe ungehindert abfließen können. Für mich ist das nicht ganz nachvollziehbar, denn ich verstehe Menstruationsblut nicht als Giftstoff. Es gibt aber, wie du sagst, auch gegenteilige Aussagen. Im Yoga gilt: Alles, was angenehm ist im Rahmen der Asanas, ist auch okay für dich. Wenn du dich also während der Menstruation in Umkehrstellungen wohl fühlst, ist das in Ordnung, aber auch, wenn nicht. Oder wenn du während der Mens vielleicht nur sanftes Yoga machen willst - hör einfach auf deinen Körper. Du solltest dir allerdings bewusst sein, dass sich in der Umkehrstellung Blut sammeln und dann beim Zurückkommen aus der Stellung schnell herausfließen kann. Also sei darauf vorbereitet oder lasse es lieber, wenn deine Blutung sehr stark ist. Ich selber mache es auch meistens, kenne aber auch Tage, an denen ich nur snaftes Yoga mache, weil ich mich in vielen Asanas nicht so wohl fühle während der Mens. Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?