Stimmt es dass man vom Rauchen abnimmt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weder noch. Man wird einfach schneller krank und der Körper ist schwächer. :)

Man nimmt normal ab - oder einfach nicht wirklich zu. Um es kurz zu machen: es liegt daran, dass wenn man zum Beispiel eine raucht wenn man Hunger hat, man dann keinen Hunger mehr hat. Also man isst dann weniger, kommt halt drauf an wie viel man raucht.

Das Rauchen unterdrückt etwas das Hungergefühl und ist eben auch eine Beschäftigung. Alternativbeschäftigungen sind z.B. ein Snack oder Knabberkram, der im Vergleich zur Zigarette eben Kalorien einbringt. Gegen das Hungergefühl kann man aber auch kalorienarme Nahrung essen, ein paar Paprikastreifen oder ein Salat und gut ist.

Kurz mit den Rauchen hat es nix zutun. Isst du mehr als du brauchst, dann speichert der Körper überschüssige Energie, egal ob du rauchst oder nicht. Füllst du die Zeit, die du sonst mit Rauchen gefüllt hast mit Essen und Süßkram, dann nimmst du natürlich zu.

Das Witzige daran ist: Bei jedem unterdrückt Rauchen das Hungergefühl, nur bei mir nicht.^^ Wenn mein Magen schon knurrt und ich dann noch eine rauche, hab ich dermaßen Hunger, dass ich mir da schon fast ein bisschen unnormal vorkomm.^^

An die Fragestellerin: Fang jetzt bitte bloß nicht an zu rauchen, weil du abnehmen willst, das hat eine Freundin von mir gemacht und ist jetzt Kettenraucherin. =.= (obwohl ihr schon lange klar ist, dass sie vom Rauchen nicht abnimmt) Als ich mal ein Jahr lang nicht geraucht hab (Schande über mich, weil ich wieder angefangen hab^^), hab ich nur die ersten Monate zugenommen, danach war mein Körper wieder daran gewöhnt, "normal" zu sein.

ja man nimmt davon ab, aber wenn du abnehmen willst probier was anderes, rauchen verursacht fast immer irgendwann lungenkrebs, und laut statistik verkürtzt jede zigarette dein leben um 12 minuten, das ist ziemlich viel, muss man sich mal vorstellen

ich will ja garnicht abnehmen, und das wär auch ehrlich nicht mein weg. aber danke :)

Vom Rauchen an sich nimmt man weder zu noch ab.

Das einige Raucher zunehmen wenn sie zu rauchen aufhören liegt daran das sie - wie kleine Kinder (die ja ihren Schnuller haben) was im Mund brauchen. Und dann sich eine orale ersatzbefriedigung und Form von Essen suchen.

Was möchtest Du wissen?