Stimmt es, dass man ab 40 stetig zunimmt?

5 Antworten

Es wäre sehr nett, wenn nicht jeder immer denken würde, nur, weil es bei ihm so ist, wäre es bei allen so. Manche bekommen auch vom Rauchen Krebs und manche nicht.Und manche nehmen zu, weil der Stoffwechsel nicht mehr so arbeitet. Ich habe mit 20 keinen Sport gemacht und Berge gegessen und konnte einfach nicht zunehmen. Heute sehne ich mich nach der Zeit zurück.Heute mache ich Sport, esse viel weniger und nehme tatsächlich zu und zwar ca. seit ich 40 bin.Ich bin 47 und wiege 56 Kg und brauche keine Alibis. Früher wog ich nur 49 kg. Hier geht es also nicht um eine Ausrede, sondern um Fakten.Gruß

Wie ärgerlich überheblich manche sind.Aber früher glaubte ich auch, es liegt am Verhalten jedes Einzelnen und nein, es stimmt nicht. Fakt ist: nicht jeder ist gleich und nicht jeder, der zunimmt, bewegt sich weniger und ißt mehr. Nein.Ich esse seit 20 Jahren gleich, bewege mich gleich und seit ich 40 bin nehme ich zu.Ich begann also weniger zu essen, früher hätte ich spontan abgenommen, bei mir passierte nichts.Der Stoffwechsel arbeitet bei manchen eben schlechter und manche trifft es nicht.Seid nicht immer so rigoros in Euren Aussagen, wer weiß, vielleicht trifft es Euch auch mal. Manche rauchen und bekommen Lungenkrebs, manche nicht, dann kann auch nicht der sagen, der keinen hat, davon kommt das nicht!!!! Bleibt einfach offener für unterschiedliche Menschen!!! Nicht alle sind gleich.

Also ich finde auch das es erheblich übertrieben wird mit dem zunehmen ab 40 Jahren. Man wird eben etwas ruhiger und der Körper verändert sich, er braucht länger um sich zu erholen. Man sitzt lieber am Nachmittag mit Freunden zusammen beim Tässchen Kaffee und einem Stück Kuchen. Geht gerne essen..die Intressen verändern sich, man denkt öfter drüber nach was man Abends essen könnte..Das Essen rückt mehr in den Vordergrund,als man noch jünger war. Da wollte man doch Feiern gehen, Abtanzen war ständig irgendwo unterwegs.Essen war da mehr nebensache. Man muss halt in Bewegung bleiben und ein wenig aufpassen mit Fett und Zucker.Dann hält man auch sein Gewicht.

Ist eine schöne Beschreibung für zunehmende körperliche Untätigkeit und erhöhter Nahrungsaufnahme!

Anscheinend haben wir das gleiche Problem. Bei 1,63 m war mein Kòrpergewicht bis 40 bei 46 kg. Ab 40 hab ich 12 Kilos zugenommen. Und abnehmen, auch wenn ich nur fruehstuecke und fuer den restlichen Tag Tee trinke, geht gar nicht. Es ist schon schlimmer wie in jungen Jahren...gibt es vielleicht Naturheilmittel, die den Stoffwechsel beschleunigen, oder damit er zumindest wieder normal arbeitet? Kann da irgendwer was dazu sagen?! Wàre sehr dankbar...

Was möchtest Du wissen?