Stimmt es, dass Männer mit Glatze auf Grund des höheren Testosterongehaltes potenter sind?

5 Antworten

Nein, da gibt es keinen Zusammenhang. Der Haarwuchs wird in erster Linie durch die genetischen Anlagen beeinflußt.

LG, Indiana

Warum laufen denn eigentlich noch (auf dem Kopf) behaarte Männer durch die Gegend?????

Drache, wenn das mal nicht verkleidete Tansvestiten sind...ggg.

@Knowledge

Der Verdacht könnte Einem jetzt ja kommen..... gggg

Außerhalb der Geschlechtsorgane fördert das Hormon das Wachstum der Körperbehaarung und der Barthaare (aber nicht der Kopfhauptbehaarung; siehe auch Haarausfall) Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Testosteron

testosteron ist für bart und restliche behaarung verantwortlich, aber nicht für das kopfhaar.

also, können männer mit glatze auch nicht potenter sein.

siehe wiki:

Außerhalb der Geschlechtsorgane fördert das Hormon das Wachstum der Körperbehaarung und der Barthaare (aber nicht der Kopfhauptbehaarung; siehe auch Haarausfall) und besitzt eine anabole, das heißt muskelaufbauende Wirkung. Es steigert das sexuelle Verlangen (Libido) und generell Antrieb, Ausdauer und Lebenslust. Ein hoher Testosteronspiegel fördert dominante und aggressive Verhaltensweisen. Als ethologische Wirkungen wurden bei Tieren Imponiergehabe, Kampfverhalten sowie Begattungsdrang erforscht und beobachtet. Diese können jedoch keineswegs als negative Wirkungen abgetan werden, sondern sind unter natürlichen Umständen bewährte Verhaltensweisen. Dies wurde durch Kastration und anschließende Hormonzufuhr an Tieren (mächtige, aggressive Hengste werden zu sanften, angepassten Wallachen) bewiesen.

Zusammenhang Potenzstörung/Libodoverlust und Zucker/Kohlenhydrate?

Hallo Zusammen.

Die Frage ist zwar irgendwie bisserl peinlich, aber naja, besser jetzt als nie :)

Und zwar hat mir vor einigen Wochen ein Bekannter erzaehlt, dass er mit seinen Anfang 30 Probleme hatte, eine dauerhafte Erektion zu bekommen und vor allem zu halten. Er hat dann, weniger deswegen als aus anderen Gruenden, angefangen auf Zucker und übermäßig viel Kohlynhydrate zu verzichten - nach einigen Wochen hat er seit langem wieder die beruehmte Mrgenlatte gehabt.

Aber viel interessanter war, dass es wieder ueber einen normalen Zeitraum seine Erektion halten konnte...

Da ich in den letzten 2-3 Jahren auch immer mehr Probleme bekommen habe und darunter natuerlich heftig leide, hab ich das probiert und... es funktionier?! Ich habe auf fast alle Kohlenhydrate verzichtet und mir nur die "guten" gegeben - also viel Gemuese und sehr dezent Obst.

Ich moechte jetzt ja kein Fass aufmachen, aber wuerde gerne den Zusammenhang verstehen, warum durch den Verzicht auf Zucker und groeßere Mengen an Kohlenhydraten in Form von Brot, Nudeln etc. da eine enorme Verbesserung stattfindet?

Mir ist schon bewusst das Zucker und zuviel Kohlenhydrate (ist ja auch Zucker) nicht gesund ist - aber was passiert da im Koerper, dass sich so eine enorme Veraenderung einstellt?

Wuerde mich sehr ueber qualifizierte Antworten freuen - ist wirklich ernst gemeint und ich kann wirklich bestaetigen, dass es fuer mich funktioniert...

Ps: wir sind beide nicht die typischen unsportlichen, auf dem Sofa haengenden Menschen mit Uebergewicht. Wir machen Sport, ernaehren uns relativ gesund, sprich viel Obst und Gemuese, wenig Zucker, Fleisch in Maßen, etc. Also

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?