Stimmt es, dass geschwollene Lymphknoten am Halsansatz immer bösartig sind?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

klar KANN es auch etwas bösartiges sein! aber die "chance" ist verschwindend gering! oft schwellen lymphknoten bei ganz normalen entzündungen im körper an (z.b. im bereich der zähne, bei erkältungen/entzündungen der atemwege...) und ja, auch die ohrlochentzündung könnte ein grund sein. du warst beim arzt, mehr kannst du erstmal nicht machen. warte ab und wenn sich das ganze in einer woche nicht gebessert hat gehst du nochmal hin! und wenn du das gefühl hast von dem arzt nicht ernst genommen zu werden, hol ne zweite meinung von nem anderen arzt ein. aber laß dich nicht von internet-meldungen fertig machen! es gibt soooo viele symptome, die bei unzähligen krankheiten auftreten. in den seltensten fällen handelt es sich um etwas ernsthaftes!

Ich hatte das auch und war beim Arzt. Der meinte das bildet sich von alleine zurück und hat es sich auch. Das zeigt nur, das du ein gutes Immunsystem hast. Lymphknoten schwellen sogar manchmal schon an, wenn du nur eine leichte Erkältung hast. Aber es kann auch was böses dahinter stecken, MUSS aber nicht. Lg

Moin. Mein Lymphknoten wurde operiert. Befund: Gutartig. Hatte die grösse eines Hûhner-Ei.

Eine lokale Lymphknotenschwellung spricht oft auch für eine lokale Entzündungsursache, so sind Lymphknotenschwellungen im Bereich des Kopfes / Halses z.B. häufig mit Atemwegsinfekten oder einer Mandelentzündung verbunden. Sehr groß anschwellende Halslymphknoten finden sich bei einem Pfeiffer´schen Drüsenfieber (Mononukleose). Aber auch andere Ursachen, wie Zahnentzündungen, sind möglich

Ne, das ist Quatsch.. die KÖNNEN bösartig sein.. aber da gibt es auch noch ganz einfache Möglichkeiten wie zum Beispiel ne Erkältung (also eine bakterielle Infektion)... versuch dich nicht verrückt zu machen und warte ab

Was möchtest Du wissen?