Stimmt es, dass die Desinfektionsduschen für die Füße in Schwimmbädern das Gegenteil von dem bewirken, was sie sollen, und dass es sie deshalb kaum noch gibt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die wurden abgeschafft in den öffentlichen Bädern, weil die Einwirkung meist nicht lange und nicht richtig erfolgte. So tummelten sich in der Näher dieser Geräte oft mehr Pilze als anderswo. Deshalb waren und sind die Geräte immer noch sinnvoll und gut. Nur sie müssen richtig genutzt werden. In anderen Ländern gibt es die noch viel, teilweise gesetzlich vorgeschrieben.

Das ist ein Thema wo sich auch die Experten nicht einig sind.

Ich nutze jedenfalls immer Sandalen bis an Wasser.

Vielen Dank für deine Antwort !

Diese Antwort schreibe ich, damit ich dir die Auszeichnung zur hilfreichsten Antwort geben kann !

Meine Antwort kann gelöscht werden !

Ja, das stimmt. Du müßtest das Zeug mindestens eine Minute einwirken lassen, natürloich in den Schlappen, denn wenn Du die Füße wieder auf die Fliesen bringst kannst Du dich schon wieder neu infizieren - mit den härtesten Pilzsporen. Ist wie bei Krankenhauskeimen resistent gegen so ziemlich alles. Die gleiche Selektion an Pilzsporen rund um die Desinfektionsanlage im Schwimmbad.

Also diesen Ort meiden, nach dem Schwimmen die Zehenzwischenräume gut abtrocknen und am besten Fußspray und auch Schuhdesinfektionsspray benutzen.

Vielen Dank für deine Antwort !

Was möchtest Du wissen?