Stimmt es, dass Aspirin nicht gut für den Magen ist?

5 Antworten

Hallo,

lass Aspirin einfach weg. Es sind Salze darin enthalten auf die Dein Magen empfindlich reagiert.

Salz in reiner Form ist im Gegensatz zu Raffinierten Produkten gesund und reinigt die Blutgefäße.

Aber sowas kriegst Du hierzulande nicht.

Alle Medikamente können irgendwelche Nebenwirkungen haben. Die einen mehr die anderen weniger. Keine Wirkung ohne Gegenwirkung. Bei einer Schwangerschaft sollte man aus Rücksichtnahme auf das Kind, nur wenn es gar nicht anders geht Medikamente einnehmen. Bei Erkältung, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, nehme ich grunsätzlich keine Medikamente, da die für solche Krankheiten nicht unbeingt notwendig sind. Aber das muß jeder selbst wissen

Acetylsalicylsäure ASS (Z.B. Aspirin) kann bei leichten bis mittelstarken Schmerzen und Fieber eingesetzt werden. Allerdings kann sich die Dauer der Krankheit bei Einnahme von ASS verlängern, da das Fieber gesenkt wird (Fieber ist bereits eine Heilungsmaßnahme des Körpers!). Pro Tablette blutet dein Magen ca 1 Teelöffel voll Blut. Das kann Magenschmerzen verusachen. Mein Fazit: Bei Kopf-/Gliederschmerzen OK, bei Fieber -der Gesundheit zuliebe- besser nicht verwenden. :-)

Ich denke das es nicht wirklich ein Medikament gibt, das auf Dauer gut sein kann, Du führst Deinem Körper absichtlich irgendwelche Präperate zu , logo, irgendwann wehrt er sich dagegen!!!...... probier doch einfach mal Alternativen, auf pflanzlicher Basis. Besuche einen Heilpraktiker. Oder versuche z. B. Deine Ernährung umzustellen, das kann oft ein Auslöser für Kopfschmerzen sein.

Es stimmt, dass einige Aspirin nicht vertragen, weil der Wirkstoff konzentriert im Magen erst aufgelöst wird. Die Brausetablette mit Vitamin C ist verträglicher, weil die Bestandteile schon gelöst im Magen ankommen.

Manchen hilft Aspirin, anderen eher Paracetamol.

Was möchtest Du wissen?