Stimmt es, dass Abnehmen reine Kopfsache ist?

9 Antworten

Wenn Du gesund bist, und eigentlich weißt auf was Du bei gesunder Ernährung achten mußt,und es Dir nur an der Umsetzung amngelt, ist es zu 95 % Kopfsachen. Hier kannst Du bei einem Kurs in Autogenem Training lernen, wie Du Schritt für Schritt Deine Schwierigkeiten in den Griff bekommst. Aus der Entspannung heraus gelingt es hier durch Autosuggestion seine "postiven Vorsätze" (bei dir das Abnehemen, die entsprechend gesunde Ernährung, und Bewegung) umzusetzen. Aber, auch wie die Gewichtszunahme, geht das nicht von Heute auf Morgen,sondern erfordert tägliches Autogenes Training. Bei regelmäßiger Übung kannst Du dir binnen ca. 3 Wochen DEINEN Wunsch so verinnerlichen, dass die Umsetzung für Dich kein Problem mehr darstellt.

IM GEISTE stellt der Mensch die Weichen für seine Entwicklung - unbewusst oder bewusst. Und das, wofür er sich entschieden hat, dabei bleibt er dann und bekräftigt es immer wieder. Und wenn er auf dem verkehrten Gleis ist, bringt er sich so natürlich auch immer weiter voran. Es sei denn, er ändert - infolge von Erkenntnis oder anderen Ursachen - seine innere Einstellung und bringt seinen "Lebenszug" auf ein neues Gleis. Autosuggestion ist eine achtsame Selbstkorrektur der eigenen Kräfte auf der höchsten, der geistigen Ebene. Man muss dafür nicht unbedingt alles genau erkannt haben. Aber es ist wichtig, dass man sich in angemessener Qualität an die Instanz wendet, wo die Kräftre sind, die das leben steuern: DAS UNBEWUSSTE. Dabei geht es nicht um die perfekte Formel sondern um einen zuvorkommenden Umgang mit diesen Kräften. Wenn Du mit Autosuggestion IN DIR Esssucht bekämpfst, machst Du Dich zum Schlachtfeld. Wenn Du all die Talente und Kräfte IN DIR, die zu kurz gekommen sind und hungern nun endlich GUt behandelst, um Verzeihung für die nachlässigkeit bittest, sie achtest und ihre Güte bestätigst und stärkst,..... wenn Du also ALLEn Kräften in Dir genug zu essen gibst: auch den seelischen und geistigen, dann erübrigt sich Fresssucht. Sei also nicht hinterhältig und gewalttätig zu Dir mit AUTOSUGGESTION sondern GUT. Ich freue mich auf Deinen Erfolg. Franz Josef Neffe

Vollkommen richtig, dass es eine große Rolle spielt, wie man sein Ziel sieht, ob man es überhaupt sieht. Wenn man jede Maßnahme nur als Tropfen auf den heißen Stein empfindet, der jetzt eh nichts bewirkt, wird's auch nichts. Autosuggestion heißt, sich eine Vision von dem zu machen, was man erreicht haben wird. Also das Ziel schon vorwegzunehmen. Dann stellt sich Dein Geist und Körper in jeder Hinsicht auch darauf ein. Wenn Du allerdings munter weiterfutterst, in der Annahme, die Suggestion wird's schon richten, dann klappt das leider auch nicht ;-)

Ja, ist meiner Meinung nach zu 90% reine Kopfsache, wenn Du körperlich keine Probleme hast, die das Abnehmen erschweren, wie z.B. mit der Schilddrüse. Du musst Dich sehr disziplinieren können und es wirklich wollen, d.h. ein Ziel haben. Habe letztes Jahr 13 kg abgenommen (mit einem populären Abnehmprogramm, bei dem man Punkte zählen muss). Wenn Du wischiwaschi eingestellt bist, wirst Du auch nur ein Wischiwaschi-Ergebnis erzielen.

Bravo zu den Kilo. Egal wie. Aber sie sind weg.

Es gibt dazu sogar Bücher z.b. denk dich schlank. Sicher spielt der Kopf eine Rolle. Probierst du eine Diät nach der anderen und bist überzeugt, dass es eh nicht funktioniert brauchst du dich nicht wundern wenn nichts voran geht. Frisst du sinnlos in dich rein, hilft es nicht sich dabei eisern einzubilden, nicht zuzunehmen. Da spielt mehr mit als nur der Kopf. Die Einstellung ist aber auf jeden Fall wichtig.

Was möchtest Du wissen?