Sterbehilfe welche Mittel?

5 Antworten

In der Schweiz, wo passive Sterbehilfe legal ist, wird über den Verein "Dignitas" das Medikament Pentobarbital verschrieben.

In den Niederlanden kann ärztliche Sterbehilfe aktiv oder passiv erfolgen, in der Regel wird eine Überdosis Propofol verwendet, früher wurde Thiopental genutzt.

In Deutschland und Österreich ist Sterbehilfe generell verboten, so dass hier keine Medikamente angegeben sind.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Es ist sinnlos, sich in Deutschland und Österreich darüber Gedanken zu machen, da Sterbehilfe strengstens verboten ist.

Ob noch die Möglichkeit besteht, sofern es einen konkreten Fall gibt, in die Schweiz zu reisen und ihr die finanziellen Mittel dafür habt, weiß hier natürlich niemand. Aber selbst wenn, gilt es auch dort, bestimmte Richtlinien und Vorschriften genau einzuhalten. Dafür müsstest du noch sorgfältige Erkundigungen einholen.

In unseren Ländern denke nicht einmal daran, wenn du nicht im Gefängnis landen möchtest.

In Deutschland ist die Sterbehilfe nicht erlaubt, da gibt es also keine Medikamente zum Sterben.

Im Ausland z.B. Schweiz ist es so dass die meisten eine extreme Überdosis Schlafmittel erhalten. aber auch in der Schweiz geht das nur unter bestimmten Vorraussetzungen.

Ich erzähl dir nicht wie man es machen kann.

Die einzig die soweit gedacht hat das ich mich damit selbst umbringen könnte .

Weil diese Frage eigentlich nur von Leuten gestellt wird, die entweder sterbenskrank sind oder psychisch bedingt Suizidgedanken haben. Bin Mitglied bei Exit und das war so offensichtlich

Ich kenn da ja auch ne Menge

Ich kenne mich nicht aus. Aber ich weiss dass Insulin verwendet wird.

Nein.

Was möchtest Du wissen?