Stechender Schmerz seitlich/unter der Kniescheibe beim knien

4 Antworten

Gib mal bei youtube " Muskel und Gelenkschmerzen " ein, die Übungen dort haben einer Freundin von mir gut geholfen, als sie Probleme mit dem Knie hatte, und sie hat sich auch mit einem Schröpfgläser Set selbst therapiert

http://schroepfglaeser-info.de/  ) , dass hat ihrer Meinung nach auch sehr geholfen.....viel Erfolg weiterhin und mit den richtigen übungen kriegst du das wieder in den Griff

Hallo, das kann viele Ursachen haben. Ich weiß nicht wie alt Sie sind. Die möglichen Ursachen reichen von Knorpelabrieb, Arthrose, Arthritis über Schleimbeutelentzündungen bis hin zu Meniskusverletzungen. Auf jeden Fall muss da ein Orthopäde draufschauen und röntgen, ggf. Arthroskopie (Gelenkspiegelung), wenn es weiter anhält. Ich hatte mal etwas Ähnliches nach dem Sport (Fußball) und hatte zum Glück nur eine Meniskusreizung. Versuchen Sie es vielleicht mit mehrfach täglichem Kühlen des Knies und Einreibung mit Voltaren (bzw. Diclofenac von ratiopharm - ist günstiger). Zusätzlich Hochlagern. Wenn es in einigen Tagen nicht besser ist, müssen Sie zum Arzt. Wenn Schwellungen oder Rötungen oder zunehmende Schmerzen auftreten oder gar Fieber, dann sofort handeln! Gute Besserung

Hi Rudikoob,,wahrscheinlich ein sogen.präpatellarer Prozess(=Korpelabrieb seitlich der Kniescheibe oder der der Kniegelenk zugewandten Knescheibenfläche).am besten wird der Orthopäde wissen,was getan werden kann.LG Sto

Das Knie ist das Komplizierteste Gelenk was wir haben. Das solltest du schonen mit gutem Schuhwerk, guter Kniemuskulatur, gutem Kreislauf und bei notwendig werdendem belastendem Knien lege dir eine gepolsterte Matte unter.."Das Knie vergißt nix!" Fliesenleger müssen besonders auf ihre Knie aufpassen, weil sie viel knieen müssen. Knieen ist die härteste natürliche Belastung überhaupt für dieses Gelenk.

JETZT im tiefsten Winter wird der Halteapparat auch schwach, weil wir zuwneig Sonne, zuwenig Vitamin D und zuwenig Ausgelichbewegung haben...der Kreislauf schwächelt gern mal, die Schmerzschwelle ist herabgesenkt. Wer jetzt nix macht dagegen prophylaktisch hat gern mal ein schmerzendes Gelenk.

30% der Bevölkerung hat oft Knieschmerzen, z.T. chronisch. Diejenigen die deshalb ständig NUR zum Arzt rennen und nicht vorbeugen und schonen und notfals Schmerz ertragen können, werden früher oder später am Knie operiert...Arthroskopien "nur zur Sicherheit" werden viel zu häufig gemacht und weil man da ärztlicherseits wenig verdienen kann mit wird irgendetwas am Knie manipuliert dabei. Fachkollegen haben mit Erschrecken miterlebt wie an einem gesunden Knie ohne Befund einfach interveniert wurde.

Also..gehe mal davon aus, dass dir Vitamin D und entspannende muskelaufbauende Bewegung fehlt. Viel Wasser trinken. Morgens ne Prise Cayennepfeffer in den Kaffee. Eine Ibuprofen vor der Belastung...und geh ins Solarium...in Sonnenurlaub oder laß dir vom Arzt Vigantolöl 20.000 I.E. aufschreiben...rezeptpflichtig und davon nimm 3 Tropfen täglich.

Versuche WENN du unbedingt knien mußt das deoinem Körper so leicht wie möglich zu machen, am nbesten kniest du nur im Notfall.

Schafgarbetee 3 Tropfen täglich wirkt multifaktoriell...aber auch erst wie Vitamin D aus erst mit der Zeit...also ne Vitamin D/Schafgarbetee-Kur für 4-6 Wochen sollte deinen Zustand langsam aber sicher bessern. Wie wäre auch mit Body building oder täglich einen Mittagsspaziergang...oder ein schnelles Tänzchen vorm Küchenradio? Cayennepfeffer im Espresso wird schnell...ASS udn Ibuprofen auch.

Was möchtest Du wissen?