stechen unter der linken Brust beim Einatmen?

5 Antworten

Ich hatte sowas mal als Kind. Ich wurde direkt blau bei den Lippen und weiß im Gesicht, da ich einfach keinen Sauerstoff bekam und es länger anhielt. 
Es wurde bei mir durch eine falsche Bewegung hervorgerufen, Wenn es zb. auftrat, als ich mich nach links drehte, musste ich mich vorsichtig nach rechts zurückdrehen. Es kann ein Nerv sein den man sich eingeklemmt hat, eine Zerrung, Verspannung etc. Im Normalfall nichts schlimmes, zumindest bei mir (waren damals auch beim Arzt.) 
Strecken und Dehnungsübungen mache in alle Richtungen und die Lungen regelmäßig und bewusst nutzen. (Du kannst steuern ob du oben oder unten atmest, in den linken oder rechten Flügel. Am besten einfach die Hand dort hinlegen wohin du die Luft willst und dann dahin die Luft befördern)

Das ist natürlich jetzt die harmloseste Antwort die vllt auch zutrifft. Könnte auch was anderes sein. Sollte es öfter vorkommen und länger dauern und zu weiteren Komplikationen kommen, einfach mal zum Hausarzt gehen und abklären lassen. 

Hatte ich auch schon. Totale Panik. Dabei war es nur ein einklemmter Nerv im Brustwirbelbereich.

Geh am beste mal damit zum Arzt es könnte eine angebrochene Rippe oder etwas anderes aber der artz kann abtasten oder Röntgen

Geh mal zum Frauenarzt, oder erst zum Allgemeinarzt, denn es könnte vielleicht auch vom Rücken kommen.

Frauenarzt??????????

@Glueckskeks01

Man kann ja auch etwas an der Brust haben du kleiner KS.

Mach mal nen Test. Trink mal ein Glas Milch und schau obs direkt dannach vorrübergehen weg geht.

Was möchtest Du wissen?