stechen

5 Antworten

Das habe ich auch ^^ allerdings in der linken Seite des Brustkorbes.
Bei mir kommt das allerdings erst so nach 10-20 Minuten und auch nur bei Cola bisher.

das von Ihnen beschriebene "Herzstechen" ist eine häufig geklagte Beschwerde. Wenn, wie Sie berichten von kardiologischer Seite eine weitergehende Erkrankung ausgeschlossen wurde, steht dahinter ein in der Regel harmloser Befund.

Häufig ist die Beschwerdeursache im Bereich der Brustwirbelsäule zu suchen. Von dort aus ziehen Nerven in den sogenannten Interkostalraum (= Zwischenrippenraum). Zwischen jedem Wirbelkörper treten Nerven ein- und aus. In Höhe der Brustwirbelsäule zieht, ausgehend von den einzelnen Brustwirbelkörpern, unter jeder Rippe ein Nerv entlang. Bei Wirbelsäulenerkrankungen, bzw. Wirbelkörperblockaden können so plötzliche heftige Schmerzen, meist von stechendem oder brennendem Charakter (man traut sich kaum mehr durchzuatmen) entstehen - eine sog. Interkostalneuralgie. Der Begriff Interkostalneuralgie steht dabei für einen neuralgischen Schmerz im Bereich eines oder mehrerer Zwischenrippennerven. Treten diese Schmerzen in der linken Brusthälfte auf, haben die Betroffenen häufig Angst einen Herzinfarkt zu erleiden und wenden sich zu recht an Ihren Arzt oder an die nächstgelegene Krankenhausambulanz.

Zur weiteren Information lesen Sie bitte auch weitere Diskussionsbeiträge zum Thema. Diese finden Sie wenn Sie in unserer Suchmaschine Begriffe wie „Interkostalneuralgie“ oder „Stiche“ eingeben (Suche in: Cyberdoktor-Frageforen).

Zu den Angstbeschwerden: sog. Herzängste sind häufig auf psychische Auslöser zurückzuführen. Eine psychische Mitbeteiligung erscheint angesichts Ihrer Schilderung nicht unwahrscheinlich. Daher wäre vorzuschlagen, dass Sie sich zusätzlich an einen Facharzt für Neurologie/Psychiatrie wenden, um ggf. entsprechende Therapiemaßnahmen – insbesondere gegen Ihre Ängste – einleiten zu können. Denn die Behandlung von Panikattacken/Angstbeschwerden ist eine Domäne der Psychotherapie. In Frage kommen unterschiedliche psychotherapeutische Verfahren: insbesondere eine Gesprächs- oder Verhaltenstherapie, ggf. auch eine Hypnosetherapie - Angstsyndrome gehören zu den Hauptfeldern der Hypnosetherapie.

ähm..also ich hatte heute lediglich ein stechen beim trinken..denke da brauche ich keine hypnosetherapie..^^ trotzdem interessant zu lesen

Könnte ein verspanntes Zwerchfell sein.

Wenn Du aber Näheres wissen willst, mußt Du zum Arzt.

Die Frage ist zwar schon etwas her, aber die Lösung steht noch nirgens: Kohlensäurehaltige Getränke können zu den Stechenden Schmerzen führen, da sich der Magen durch die weitersprudelnde Kohlensäure ausdehnen kann und somit ans Zwerchfell drückt. Die Symptome können teils sogar einem Herzinfarkt gleich kommen, sind aber bei dieser Ursache harmlos. Teste mal Getränke ohne Kohlensäure!

villeicht was mit der speiseröhre, hattest du sodbrennen oder so ... wenn es schlimmer wird, geh zum arzt

Was möchtest Du wissen?