Starkes Schwitzen im Schlaf beim Kleinkind. Was kann die Ursache sein?

5 Antworten

Meine Tochter ist drei Jahre alt. Sie leidet auch an extremen Schwitzen. Sei es beim Mittagsschlaf oder der nächtliche Schlaf, sie schwitzt unnormal. Der Kissenbezug ist jedes Mal klitsch nass. Egal ob sie bei mir, bei meiner Mama oder bei der Tante schläft. Sie ist definitiv nicht zu dick angezogen. Vorallem, ich decke mich mit einer Winterdecke, sie decke ich nur mit einer Sommerdecke und dennoch schwizt sie. Ich verstehe das nicht. Sie trinkt aber absolut normal. Also keine 3 Liter. Höchstwahrscheinlich 1 Liter pro Tag. Ich hatte mal einen Arzt gefragt, ob es normal ist, wenn Kinder soviel schwitzen. Der sagte nur, nun ja, gesunde Menschen schwitzen. Diese Aussage ist aber für mich nicht ausreichend. Ich mache mir auch richtige Sorgen. Wahrscheinlich muss auch mal einen anderen Arzt aufsuchen.

Meine Tochter ist auch 2 Jahre und trinkt über den Tag verteilt bis zu 3-4 liter. Sie ist auch jeden Morgen total nass...und auch sonst schwitzt Sie sehr viel. Diabetes hat Sie zu 100% nicht, bei ihr liegt das an einem Herzfehler..

Vielleicht ist er zu warm angezogen. Im Sommer reicht oft nur ein T-Shirt und eine kurze Hose. Manche Kinder trinken einfach sehr viel, vielleicht gehört Dein Sohnemann auch zu diesen. Wenn es dich beruhigt, brauchst ja nur zum Hausarzt gehen und er soll einen Morgenzucker vom Blut messen oder du läßt den Harn kontrollieren - ist einfach und schmerzfrei.

ich würde dann lieber auch mal einen anderen arzt befragen..3 liter sind doch schon sehr viel..und das kinder im schlaf schwitzen, kommt hin und wieder vor..nur so oft..und dann patschnass..lass es lieber nochmal genau prüfen..lg

Vielleicht ziehst du deinen Sohn zu heiß an. Versuch doch mal zwischen den Schulternblätter zu fühlen, dann weiß du ganz genau ob er zu heiß, zu kalt, oder ab es angenehm ist. Oder was auch sein kann, die Raumtemperatur ist zu heiß. Das er trinkt, finde ich in Ordnung, Kinder müssen sehr viel trinken, ansonsten trocknen sie aus. Und da er es ja immer raus schwitzt, holt sich sein Körper nur wieder die Mineralien. Bei Fieber ist es auch so. Man schwitzt und trinkt wieder, weil der Körper die Schadstoffe so wieder ausscheidet

Ich habe den Diabetes-Test letztes Jahr schon machen lassen (familiäre Vorbelastung) -> negativ. Er ist bestimmt nicht zu warm angezogen, der Raum gut temperiert, schläft nur mit dünnem Sommerschlafsack. Er schwitzt auch bei der Tagesmutter in diesem Ausmaß.

Was möchtest Du wissen?