Starke Schwäche während der Periode?

5 Antworten

Hast Du denn auch starke Blutungen?

Dann könnte nämlich der starke Blutverlust dazu führen, daß Du einen niedrigen Blutdruck hast, und dadurch schwindelig bist.

Hypotonie (so heißt niedriger Blutdruck im Fachjargon) führt zu Müdigkeit, Schwindel, Abgeschlagenheit, Antriebsschwäche, Kopfschmerzen...

Meist betrifft dies sehr schlanke junge Mädchen. Was Du schnell mal machen kannst, ist Flüssigkeit zu Dir zu nehmen - Du solltest, wenn Du dauerhaft niedrigen Blutdruck hast, ca. 3 Liter am Tag trinken - Wasser, Kräutertees, etc.

Körperliches Training und Natriumreiche Kost können auch den Blutdruck etwas erhöhen.

Möglicherweise hast Du auch einen Eisenmangel. Geh mal zum Arzt, und lass Dir das checken. Tut nicht weh, schafft aber Klarheit!

Alles Gute!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Aha! Sehr interessant, danke!! Stimmt das, dass man nicht so eine starke Periode hat, wenn man jeden Tag mindestens 3l Wasser trinkt? Hab ich mal gehört🤔

warum kommt das denn besonders bei schlanken Frauen vor?

@loveliebelle123

Davon hab ich noch nichts gehört ;) Aber durch den starken Blutverlust, verliert Dein Körper natürlich auch Wasser und darin enthaltene Mineralstoffe.

Grundsätzlich sollte man zwischen 30 und ml Flüssigkeit pro kg Körpergewicht zu sich nehmen.

Ich kann Dir leider auch nicht sagen, warum das so ist. Aber es gibt diese Form der Hypotonie, die sich mit zunehmendem Alter sozusagen "auswächst" - wir haben das Thema nur kurz in der Herzpathologie gestreift. Da die Hypotonie sonst nicht zu sooo argen Problemen führt, war das, was ich Dir bereits gesagt habe, mehr oder minder auch das, was wir darüber gelernt haben.

Ich kann Dir aber aus Erfahrung sagen, daß es sich wirklich "auswächst" - ich hatte früher auch total oft viel zu niedrigen Blutdruck - zwischenzeitlich hat sich das normalisiert.

Laut unserem Patho-Professor ist das ein gutes Zeichen - so wirst Du später eher selten an Bluthochdruck-Erkrankungen leiden.... bzw. um ca. 20 Jahre später als der Durchschnitt...

Was Du auf alle Fälle machen kannst, ist, Dir in der Apotheke Effortil-Tropfen zu besorgen. Die helfen nämlich wirklich schnell - und man kann sie ja immer mitnehmen. Ich hatte die standardmäßig in der Handtasche ;)

glg, Petra

@Pezal

Aha, gut zu wissen, haha danke

Also, das kommt Daher, das der Körper sehr viel Kraft für die Periode braucht, deshalb bist Du dann echt Schwach von deinem Körpergefühl her.

Dazu kann es auch gut sein, das Du eine echt Starke Periode hast und dein Körper weißt dann auch mal ein starken Eisenmangel und vielleicht eine Blut Anämie auch auf. Mir geht es auch ähnlich wie Dir, das ich mich dann schnell geschafft fühle.

Auch wenn ich nicht wie Du das Problem mit den Herz habe. Sondern ich habe eher dann Probleme mit der Verdauung mehr, weil der Darm etwas träger wirkt.

Doch Ich kann nur Empfehlen Eisenhaltige Lebensmittel dann zu Essen, während der Periode und Lebensmittel, die Die Blut-Bildung auch Unterstützen, damit kannst Du echt deinen Körper etwas entlasten. Mir hilft es sehr gut, da ich so dann weniger Schmerzen & Leiden habe, während der 2 stärksten Tagen.

Sonst gehe Doch einfach mal zum Endikrinologen lass mal deine Blutwerte kontrollieren. Ferrentin-Eisen und Individuell Bezogene Blutwerte vielleicht auch noch Vitamin.-Mineralstoffe.

Doch wegen dem Herz, würde ich zum Kardiologen eher bei Dir raten. Ich würde eher sagen, das hat was mit den Hormon.-Stoffwechsel zu tun, da sich der Körper auch bei der Periode anstrengen muss.

Schau Doch mal ob Du was unter den ErnährungsDocs dazu findest ? Vielleicht steht da ja was zu Eisen-Mangel und Blut-Änamie drin, was Dir helfen kann.

Viel Trinken ist in der Zeit auch sehr Wichtig, da Du Ja auch viel Flüssigkeit auch verlierst und dein Körper ja auch durch gespült werden muss, damit Er ja auch die Hormone und das Alte Blut abtransportieren kann.

Mir hat es Selber sehr geholfen, zum Gastroenterologen, Ernährungsmediziner/Ernährungsberaterin, Endokrinologen und Nephrologie zu gehen und finde es nicht verkehrt es zu Wissen, wie man sich dann helfen lassen kann und Selber auch dann weiß, was für ein dann Wichtig ist zu beachten.

Den das Anpassen der Ernährung kann echt Unterstützend dann schon wirken.

Wünsche Dir gute Besserung und viel Erfolg, bei der Diagnose Findung.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also an der Periode liegt das auf jeden Fall nicht, wäre etwas komisch, muss etwas anderes sein geh wirklich mal zum Arzt

Laut deiner anderen Beiträge leidest du doch dauerhaft unter dem "Gefühl".

Vereinbare bitte endlich einen Termin beim Hausarzt und kläre das vor Ort.

Kann es sein dass du wenig trinkst? Gerade wenn man die Tage hat, sollte man viel trinken. Vielleicht liegt es daran?

Was möchtest Du wissen?