Starke Schmerzen/Krämpfe in den Beinen/Waden? Woher? Hilfe!

3 Antworten

Ich finde, du solltest zum Arzt gehen. Es sind ja nicht nur Wadenschmerzen, sondern du hast da ja noch andere Symptome beschrieben. Es könnte mit der Periode, der Pubertät und dem Wachstum zusammenhängen. Dein Körper muss eine Menge Umstellungen von der Kindheit zur Frau verarbeiten. Die Periode selbst führt auch oft zu starkem Eisenverlust! Wenn das zu groß ist, muss du dir vom Arzt Rat und Hilfe holen. Wenn du das abgeklärt hast, wird es dir schnell besser gehen! Denn nichts ist besser, als das Wissen darüber, was die Ursache ist, weil man dann endlich mit der Heilung beginnen kann! Alles Gut wünsche ich dir! :-)

Hallo! Wären die Probleme nicht so Komplex würde ich auf Magnesiummangel tippen. Magnesium hilft bei der reibungslosen Kontraktion der Muskeln und genau das ist der Punkt warum man bei einem Mangel an Magnesium zu Krämpfen neigt. Wir brauchen je nach Alter und Geschlecht 250 - 400 mg Magnesium täglich und nehmen auch diese Menge in der Regel mit der täglichen Nahrung auf. Aber schon starkes Schwitzen wie z. B. bei Sport und Arbeit kann zu einem Mangel führen. Es drohen dann teils heftige Krämpfe. Oft in den Waden und häufig auch in besonders entspanntem Zustand der Muskulatur. Auch die Regel kann der Grund sein. Aber Dein Fall sieht eher anders aus, zum Arzt. Ich wünsche Dir gute Besserung.

Lass dich vom Arzt auf trombose untersuchen und nimm zur nacht ne 400er Magnesium (drogerie oder auch supermarkt) fördert die durchblutung.

Was möchtest Du wissen?