Starke Kopfschmerzen schon seit einem halben Jahr, was tun?

4 Antworten

Hallo,
Dir geht es ähnlich wie mir. Das selbe Problem: Auch sehr oft Kopfschmerzen und dagegen hilft meistens nichts außer Tabletten. Es ist so, dass ich die Kopfschmerzen von meiner Mutter geerbt habe. Sie hat sich auch schon oft untersuchen lassen, nie wurde etwas festgestellt. Also auch erblich bedingt.

Vielleicht ist es ja bei dir ähnlich? Das du es von deinen Eltern bzw Großeltern geerbt hast.
Lg

Weißt du, ich kann nicht mal mehr Tabletten nehmen, weil sie bei mir nur noch mehr Kopfschmerzen auslösen, aber ich werde da mal nachforschen, daran habe ich noch gar nicht gedacht. Danke

Warst du schon mal bei einem Neurologen? Das ist der Arzt für solche Dinge. Und zu dem Arzt der mich ausgelacht hat hätte ich das passende gesagt ein absolutes no go einen Patienten auszulachen. Vielleicht suchst du dir nen anderen. Alles Gute

Mein Arzt mag nicht das ich zu so einem hingehe, weil ich zitiere:

"Ich kann sowas besser beurteilen" Leider ist das der einzige Arzt im Ort, sonst müsste ich weiter weg fahren.

@DarkShadow12

Das ist doch blödes Geschwätz. Ein Neurologe macht ein MRT und sieht genau was in deinem Kopf abgeht

@ghasib

Aber wenn da nichts rauskommt? Woher kommen die ansonsten?

Kann das psychisch bedingt sein? Ich hatte das selbe. Bin zuerst zum Head-and-neck-surgeon dann zu Neurologin. Tabletten haben nichts genützt. Bei einer Psychiaterin wurden mir dann Depressionen und anderes diagnostiziert und seit das besser ist sind auch meine Kopfschmerzen so gut wie weg (nach zwei Bahren ständigen Schmerzen). Hoffe ich konnte dir helfen.

Ja ich habe auch Depressionen, aber die Psychiater wollen momentan nichts dagegen machen, bis sie sich nicht hundert prozentig sicher sind, was sie mit mir machen wollen, weil ich mag keine Anitdepressiva nehmen.

Dein Kopf beschäftigt sich mit einem ungelösten Problem.

Was meinst du? 

Was möchtest Du wissen?