Starke Bauchschmerzen über Nacht, was soll ich tun?

5 Antworten

Ich tippe auch auf die Verdauung. Gerade in der Adventszeit gibt es schon deutlich schwierigere Sachen zu verdauen als sonst - da hat der Darm manchmal ganz schön zu ackern!

Mach dir doch einen großen Pott Pfefferminztee mit 1 Beutel Kamillentee, überbrüh alles und tu den Tee in eine Thermoskanne. Trink immer wieder eine Tasse davon, aber auch Wasser, am besten auch gekochtes, und immer so warm wie möglich.

Zusätzlich - das kenne ich noch von früher - kannst du dir im Liegen oder im Stehen mit der rechten Hand den Bauch mit der flachen Hand kreisend reiben: du fängst an der rechten Seite beim Beinanfang an und gehst hoch zum Bauchnabel, von dort links runter und wieder nach rechts - immer wieder.
Wenn du das langsam und ohne groß nachzudenken machst und vorher viel Tee und Wasser getrunken hast, wirst du merken, wie etwas sich bewegt und du auf die Toilette willst.

Zum Frühstück kannst du vielleicht Haferflocken mit Apfel und Banane und etwas Zitronensaft essen - damit bekommst du Magnesium, Vitamin B6 und Zink, was entkrampfend wirkt. Dabei würde ich keine Milch, sondern eher Naturjoghurt verwenden.

Viel trinken ist absolut wichtig, denn Wasser ist als Transport- und Lösungsmittel ganz entscheidend für die Müllabfuhr!

Ich wünsche dir, dass es dir bald besser geht!

Woher ich das weiß:Hobby – Lebendiges, belebtes, energiereiches Wasser

....Ist das denn immer noch...?

...Kann von einen "harmlosen" strapazierten Darm/Magen bis zu etwas gefährlichem alles mögliche sein.

Wir kennen Sie und Ihre Situation nicht.. Auf jeden Fall sollten Sie unverzüglich zum Arzt, wenn Sie noch so etwas wie Fieber/Kreislaufprobleme zu Ihren Beschwerden haben sollten.

...Ansonsten kann eine gefüllte Wärmflasche auf dem Bauch bereits hilfreich sein und Linderung verschaffen.

Wenn deine Schmerzen nicht weggehen, dann bitte gehe zu deinem Arzt und NEIN, von hier kann man dir nicht sagen, wovon deine Bauchschmerzen kommen.

Gute Besserung.

Verlässliche Auskunft gibt dir der Arzt deines Vertrauens - keine Online-Platform.

Am besten gleich heute morgen zum Arzt gehen, und sich nicht im Internet verrückt machen.

LG

Was möchtest Du wissen?