Ständiges Blickfeld in Schweißflamme

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man sollte den direkten Blick in die Schweißflamme vermeiden. Im Prinzip genauso, wie man den direkten Blick in die Sonne vermeiden sollte. Wenn du das hellen "blitzen" nur im Augenwickel hast, brauchst du nichts zu befürchten. Auch wenn du "mal" direkt reinschaust, sollten deine Augen auch keinen Schaden nehmen. Das häufige reinschauen in die Flamme erhöht die Gefahr auf Augenschäden. Eindeutig schädlich wird es wenn deine Augen verblitzt sind, also trotz, dass du nicht mehr in die Flammen schaust ist alles hell in deinen Augen, bis hin, dass du nur noch weiß siehst, was jedoch nach ein paar Minuten wieder verschwindet.

da wäre ein sichtschutz vorschrift,habt ihr keinen sicherheitsbeauftragten,meld dich mal bei dem.wenn keiner reagiert würde ich berufsgenossenschaft anrufen,die sorgen für abhilfe

Kannst Du nicht beantragen, daß Du einen Sichtschutz zum Schweißroboter aufstellen kannst?

Schweißlicht kann die Augen blenden und schädigen. Ich weiß zwar jetzt nicht, ob auch auf diese Entfernung, aber da es Dich bei der Ausübung Deiner Tätigkeit stört, würde ich mal Deinen Chef darauf ansprechen.

Wenn ich mir das so vorstelle, finde ich das allein vom Blenden her schon recht gefährlich. Du könntest geblendet umherlaufen und dich und andere dabei verletzen...

Ich könnte mir auch denken, dass das den Augen auf Dauer schadet, denn das ist schon sehr helles Licht.

Das solltest du mal deinem Arbeitgeber oder einem Sicherheitsbeauftragen melden, der dann prüft, ob das so in Ordnung ist und weder deine Gesundheit noch deine Sicherheit beeinträchtigt ist.

Als Arbeitnehmer ist man ja auch verpflichtet, Missstände zu melden, also mach das ruhig mal.

Was möchtest Du wissen?