Ständiges Aufstoßen nicht nur nach dem Essen?

4 Antworten

Das klingt nach einem Zwerchfellbruch. Das haben laut meines Arztes etwa 10% der Bevölkerung. Das bedeutet, dass der Übergang der Speiseröhre zum Magen nie ganz verschlossen ist, was es aber sein sollte im Idealfall. Außer natürlich, man schluckt gerade etwas herunter.

Es gibt Operationen, die aber nachweislich nicht immer helfen bzw. nach einer Zeit wieder ausschlaffen, d.h. man müsste dann die Operation wiederholen...!

Mein Arzt riet mir zu Pantoprazol 40mg, seitdem habe ich keinerlei Probleme mehr.

Das klingt schon sehr dramatisch.. hattest du noch andere Beschwerden? 

@runecattleya

Das ständige übermäßige Sodbrennen und (zum Glück sehr seltene) sauere Husten* waren die schlimmsten Erlebnisse. Das übermäßige Aufstoßen ist dagegen noch sehr harmlos.

*= wenn Magensaft in die Luftröhre gelangt. Sehr starke Schmerzen, lässt sich nur durch massenhaftes Wassertrinken mit Bullrich-Salz lindern.

@tommy4gsus

Ja, saures Aufstoßen habe ich nicht.. ich finde das ständige Aufstoßen auch nicht so dramatisch, aber es ist nunmal sehr lästig und ich will es weg haben.

Ich gehe aber morgen zum Arzt und frag ihn dann 

Tritt das Aufstoßen jedoch über eine längere Zeit hinweg verstärkt auf,

 ist dies oft ein Hinweis auf eine Störung des Verdauungsapparats oder eine Überforderung des Körpers mit den bestehenden Ernährungsgewohnheiten. 

Ständig wiederkehrende und/oder länger als zwei Tage andauernde 

Beschwerden sollten dementsprechend immer von einem Arzt untersucht 

werden, um organische Störungen erkennen bzw. ausschließen zu können. 

Infos:

http://www.heilpraxisnet.de/symptome/staendiges-aufstossen/

Vlt ne Gastritis?

Lass dich mal vom Arzt durchchecken.

Es wurde bereits viel unternommen, wenn ich den Verdacht äußere was wird denn speziell gemacht? 

@runecattleya

Du bekommst dann normalerweise Magentabletten. bei mir waren es die Pantobrazol und Omebrazol. Haben gut geholfen :)

@oceanholic

Ja aber wie stellt er das denn genau fest, dass eine Gastritis vorliegt? Weil ich halt schon oft beim Arzt war unter anderem deswegen (Hauptthema war aber zu diesem Zeitpunkt meine ständige Übelkeit und Erbrechen)

@runecattleya

Bei mir wurde der Bauch abgetastet und anhand meiner Beschwerden wurde es ziemlich schnell festgestellt. Man muss aber nicht zwingend schmerzen haben bei einer Gastritis. Bei mir war es so, dass mein Magen heftig gebrannt hat, sobald ich was zu mir genommen habe.

@oceanholic

Ja, dies habe ich nicht.. ich habe aber aber oft sehr merkwürdige Bauchgeräusche und immer wenn ich aufstoße habe ich das Gefühl es würde wieder runtersickern, das hört man auch manchmal richtig, auch wenn es nur Luft ist 

@runecattleya

Ja wie gesagt es sind nicht immer die gleichen symptome. Aber lass es mal abchecken :)

Hört sich nach Reflux an. Geh am Besten mal zum Hausarzt.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

Viele Grüße

Habe ich auch vermutet aber kann man das haben ohne dass man an Sodbrennen oder so leidet? 

@runecattleya

Ich denke das geht beides miteinander her.

Was möchtest Du wissen?