Ständig Harndrang - Wie soll ich jetzt weiter vorgehen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hört sich nach blasenentzündung an. Kann aber auch bakteriell verursacht sein. (Chlamydien)
Daher zum Urologen !

Nein, es stecken keine Bakterien oder ähnliches dahinter, wie ich oben geschrieben habe, das wurde heute überprüft!

Da man sowieso nochmal gucken sollte ob die Nieren wieder richtig funktionieren hab ich heute das nochmal prüfen lassen und ob ich irgendwelche Bakterien im Urin habe. Allerdings sind keine Bakterien da und die Nieren scheinen auch nicht mehr beeinträchtigt zu sein.

Wurde ein Abstich der harnröhre gemacht ? Wenn nein, dann lass einen machen. Oftmals sind Bakterien nicht über den Urin nachzuweisen.

@AcerKunde

Ja, werd ich wohl sowas in der Richtung. Danke. Aber irgendwie könnt ichs mir nicht erklären. Ich wasch meine Hände sobald ich zu Hause bin, achte darauf mir nicht ins Gesicht zu fassen, wenn ich unterwegs bin, war auf keinen fremden Toiletten... Schon seltsam.

@AcerKunde

So, mein Problem hat sich von alleine gelöst.^^ Gestern Abend wurde es nach und nach besser und nun ist es schon wieder fast wie es immer war. :) Vlt. etwas verkühlt oder so. Danke jedenfalls - auch an alle anderen.

Du solltest beide aufsuchen, den Chiropraktiker und den Urologen. Bei eingeklemmten Nerven in bestimmter Höhe kann die Blasenfunktion beeinträchtigt sein, es kann aber auch etwas an den ableitenden Harnwegen sein.

Ferndiagnosen sind immer sehr ungenau, deshalb nur so viel: Geh zum Urologen und sprech ihn mal auf das Problem einer möglichen Restharnbildung an: Es bleibt immer eine geringe Menge nach dem Pinkeln in der Blase und gaukelt dir ständig Harndrang vor. Man könnte dann Tamsulosin verschreiben. Das entspannt u.a. die Beckenbodenmuskulatur, sodaß der Drang dadurch aufhören könnte, weil die Blase dann vollständig entleert wird...

ich denke das ist eher für´n Chiropraktiker. Er wird auch nicht lachen sondern es ernst nehmen.

Was möchtest Du wissen?