Sprachaudiogramm und Tonaudiogramm, was ist aussagekräftiger?

1 Antwort

Deine Unsicherheit beim Tonaudiogramm verfälscht das Ergebnis nicht, sondern ist ein Teil dessen.

Könntest deutlich und „unterbrechungsfrei” hören, hättest auch keine Zweifel.

Dieses vielleicht minimale Hördefizit kann in bestimmten Situationen schon relevant sein, wenngleich auf Sprache noch normal reagierst.

Was wird sein, wenn im Auto oder als Fußgänger an einer Ampel ein Bremsenquietschen nur verzögert oder gar nicht hörst oder die Sirene eines Rettungsfahrzeugs, die für gewöhnlich nicht sprechen?

Um sicherzugehen, könntest das Tonaudiogramm wiederholen, aber rechne eher mit einer leichten Hörminderung.

herpes - unterwäsche - waschmaschine (BITTE antworten von medizinisch-professionellen menschen)

liebe community!

leider ergab sich ein etwas ungutes szenario: meine tante, welche einen ausbruch von lippen- und wie sie mir später durch erzählungen auch bekanntgab gleichzeitig genitalherpes leidete (die arme frau, mir tut sie leid, es muss äußerst schmerzhaft für sie sein), hat mich für ein wochenende besucht. als ich meine handtücher/unterwäsche waschen wollte, hat sie ebenfalls ihre handtücher und unterwäsche hinzugegeben (leider habe ich das nicht bemerkt). ich habe meine waschmaschine auf 90 grad eingestellt (wasche meine handtücher u u-wäsche immer so). beim herausnehmen der wäsche fiel es mir dann auf, dass andere unterwäsche dabei war.... als ich sie angesprochen habe, meinte sie, dass ihre bläschen im intimbereich nässend sind (ich sah natürlich DIESE bläschen nicht, aber ich glaube ihr, dass sie nässend waren, sie wird mich ja nicht anlügen), der lippenherpes und die ausartungen nahe der nase waren ebenso nässend (diese konnte ich mit eigenen augen sehen)..

nun meine fragen: (ich hoffe sehr, Sie können mir diese beantworten!!!) - kann die wäsche nun "kontaminiert" sein? soll ich nochmal waschen? - reichen 90 grad aus? besteht ein infektionsrisiko für mich (speziell bei der unterwäsche und stundenlangem tragen eben dieser?) - oft höre ich, dass waschmaschinen gar nicht bei der temperatur waschen, die angezeigt wird aus energiegründen und diese stattdessen mit niedrigeren temperaturen für einen längeren zeitraum waschen --> wenn nun beispielsweise die maschine statt 90 mit - sagen wir 40 grad (und höchstens 60 grad für einen kürzeren zeitraum wäscht) - wäre das bedenklich? - was kann meine tante tun, um linderung zu bekommen - außer zum arzt gehen?

(bitte keine unhöflichen antworten, ich bin gerade selbst mit der situation ein wenig überfordert)

...zur Frage

Knalltrauma durch Silvesterrakete

Hallo Leute, Mir ist etwas ziemlich ärgerliches passiert. Ich bin 21 und an Silvester ist ziemlich nah an meinem Kopf eine Rakete explodiert. Ich konnte kurzzeitig schlecht hören, was sich allerdings nach einigen Minuten wieder teilweise gelöst hatte. Am nächstens Tag dann immer noch Probleme. Bin dann zum hno Arzt.. Habe 250 ml cortison gespritzt bekommen. Das hat auch ganz gut geholfen. Der erste hörtest wär relativ schlecht auf dem linken Ohr. Am nächsten Morgen war dies allerdings nicht mehr der Fall. Stattdessen hatte ich einen Tinnitus im linken Ohr und die Frequenzen habe ich ganz gut gehört. Der Doc sagte mir das würde von selbst wieder verschwinden. Am Montag 06.01 bin ich dann zu einem anderen Arzt. Der hatte ebenfalls alle möglichen Hörtests gemacht und konnte eine leichte Problematik im Hochfrequenz Bereich des linken Ohrs feststellen... Nun habe ich 2 Wochen cortisontabletten verschrieben bekommen.

Mein Problem ist der Tinnitus im linken Ohr und ein leichtes wattegefühl. Ich kann mich normal unterhalten und habe nur Probleme mit lärm. Sobald es laut wird, zB durch Leute im Hörsaal der Uni, wird es schwierig sich normal zu unterhalten.. Ebenfalls klirrende Geräusche wie durch Geschirr sind unangenehm. Beim Schlucken knacken die Ohren häufig und der Druckausgleich geschieht auch nur verzögert im linken Ohr. Teilweise habe ich auch leichten schmerz, kann aber auch Einbildung sein. Beide Ärzte Haben in die Ohren gesehen und mechanisch scheint alles in Ordnung gewesen zu sein.

Nun ist meine Frage wie lange so etwas dauern kann? Wie stehen die Chancen dass die Ohren wieder einwandfrei funktionieren und kann der Tinnitus ebenfalls wieder weg gehen? Sind die Ohren möglicherweise noch entzündet? Ich mache mir ein bisschen Sorgen weil das so unnötig gewesen ist und dadurch erheblich die Lebensqualität gemindert wird finde ich. Wirkt das cortison entzündungshemmend? Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?