Spielzeug für ein 1-jähriges Kind

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also ich finde die Spielzeuge für dieses Alter sind teuer und halten nicht das was sie versprechen (nicht alle). Meine Schwester spielt gerne mit Klötzchen und Rasseln. Sie mag es wenn nebenbei Musik spielt. Mit ihrer Puppe Lisa ist sie eng befreundet. Wenn man sagt bring Lisa holt sie sie auch. Sie mag Sachen an denen man rumfummelt und guckt sich gerne Kataloge an. Räumt die Spielzeuge in ihre Kiste und holt sie wieder raus.

Ein Tipp: Spielzeuge aus dem Babyshop sind oft noch gut und oftmals billiger. Zuhause einfach gut abwaschen und desinfizieren.

PS. Der Lernzoo von Vtech gefällt ihr sehr gut.

Basteln funzt auch super...

@OoArchimedesoO

Also für das Baby. Ansonsten auch Haushaltssache.

Wenn das Kind gerade Laufen lernt sind Dinge, die sich bewegen klasse, wie ein Ball oder etwas zum hinterherziehen, sofern das motorisch möglich ist. Außerdem sind Sachen zum Auseinandernehmen und betasten gut. Ich würde darauf achten, dass das Spielmaterial verschiedene Grundfarben hat, am besten wirklich nur gelb, rot, blau. Außerdem verschiedene Materialien und Formen wie rund, eckig, Dreieick usw.. Spielsachen aus Holz, Stoff, etwas hartes, weiches. Es gibt ganz tolle Bälle mit verschiedenen Stoffen oder Kuscheltiere, die knistern. Spielzeug, was die Sinne: Fühlen, Sehen, Hören anspricht, ist gut, da sich ja duch Sinneseindrücke das Gehirn entwickelt. Wenn man ein Bilderbuch kauft sollte man darauf achten, dass die Bilder eher einfacht und gut zu erkennen sind, da die Sehschärfe eines Kindes noch lange nicht ausgereift ist. Elementarbilderbücher mit Abbildungen einzelner Gegenstände, die im Alltag des Kindes vorkommen sind geeignet. Viel Spaß dabei....

Es gibt so richtig große Puzzlespiele, die ein 1jähriges schon bald kann. Ansonsten Bauklötze und Duplo, wichtig ist auch ein Kuscheltier, das aber wohl schon vorhanden sein dürfte

Würde für die ganz kleinen Holzspielzeug (z. B. Schaukelpferd) oder auch Spielzeug von Haba nehmen, eventuell auch ein kleines Xylophon... Aber kein Plastikkitschspielzeug (Fisher-Price oder ähnlich). Denn manchmal denke ich, die kleinen werden schon so mit Farben, Geräuschen und allem aus der Umwelt konfrontiert, da muß nicht noch das Spielzeug dazu kommen... - Ich habe immer gerne auch Dinge aus dem Haushalt genommen (Plastiktöpfe, Kochlöffel oder ähnliches) funktioniert sogar besser, als wenn alles mit Spielzeug voll liegt und das Kind aus lauter Verzweiflung brüllt, weil es nicht weiss womit es spielen soll !

Bausteine, Bilderbücher, Kuscheltiere, Autos, Bälle und natürlich vorzugsweise alles was Lärm macht ;)

Was möchtest Du wissen?